Glossar

H
Hagelkorn
auch Chalzion; schmerzloser derber Knoten, der sich sehr langsam durch Verstopfung einer Talgdrüse im Augenlid bildet und bis zu Haselnussgröße anschwellen kann
Im Vordergrund steht der kosmetische Aspekt, manchmal kommt es durch das Herabhängen des Lids zu Sehbeeinträchtigungen. Mit Umschlägen lässt sich die meist spontane, aber sehr langsame Rückbildung über Wochen unterstützen.
Halbwertszeit
Zeitspanne, in der die Hälfte eines Stoffes zerfallen oder verbraucht ist
Hallux valgus
Fehlstellung des Fußes, bei der das Grundgelenk der großen Zehe nach außen abweicht; auch Großzehenballen genannt
Hämangiom
Blutschwamm; häufig vorkommender, gutartiger Blutgefäß-Tumor
Hämatologie
Teilbereich der Inneren Medizin, der sich mit Erkrankungen des Blutes und des blutbildenden Systems beschäftigt
Hämatologie/Onkologie
Teilbereich der Inneren Medizin, der sich mit gut- und bösartigen Erkrankungen des Blutes und des blutbildenden Systems, bösartigen Erkrankungen des lymphatischen Systems und anderen Krebserkrankungen beschäftigt
Hämatopoese
Aus Stammzellen im Knochenmark entstehen im Rahmen biologischer Prozesse, infolge von Zellteilungen und über mehrere Reifestadien verschiedene Arten von Blutzellen.
Entsprechend der Bildung von roten Blutkörperchen, den zwei Untergruppen der weißen Blutkörperchen Monozyten und Granulozyten oder auch der Blutplättchen, den Thrombozyten, wird zwischen Erythro(zyto)poese, Monozytopoese, Granulozytopoese und Thromobo(zyto)poese unterschieden. 
Hammerzehen
Fehlstellung der Zehen; auch Hallux malleus oder Digitus malleus
Hämochromatose
Erbkrankheit, bei der der Körper aus der Nahrung zu viel Eisen aufnimmt und speichert
Dadurch werden mit der Zeit verschiedene Organe geschädigt.