Glossar

I
Immunhämatologie
medizinisches Spezialgebiet, das sich mit den Reaktionen des Immunsystems auf Blutbestandteile wie rote und weiße Blutkörperchen oder Blutplättchen sowie den daraus resultierenden Erkrankungen beschäftigt
immunologisch
das Immunsystem betreffend
Das Immunsystem dient der Abwehr von Erregern mit molekularen und zellulären Prozessen, etwa den Antikörpern. 
Immunsuppressiva
Medikamente, die das Immunsystem unterdrücken
Immuntherapie
Behandlungsverfahren, bei dem das Immunsystem beeinflusst wird
Meist ist damit eine Krebs-Immuntherapie gemeint, die sich das körpereigene Abwehrsystem gezielt zur Behandlung der Krebserkrankung zunutze macht.
Impella®-Herzpumpe (CP)
kleinstes Kunstherz der Welt, das in der Notfallmedizin eingesetzt wird und vorübergehend die Pumpleistung des Herzens unterstützt
Mit einem Herzkatheter eingebracht saugt die winzige Pumpe das Blut in der linken Herzkammer an und transportiert zwischen zwei und vier Liter Blut pro Minute in die Körperschlagader. 
Implantat
Material oder Produkt, das dauerhaft oder für einen längeren Zeitraum in den Körper eingesetzt wird. Es hat die Aufgabe, Körperfunktionen zu unterstützen oder zu ersetzen.
in vitro
Prozesse, die außerhalb lebender Organismen oder in künstlicher Umgebung, beispielsweise im Reagenzglas, stattfinden
in vivo
Prozesse, die im lebendigen Organismus ablaufen
in vivo imaging
modernes Bildgebungsverfahren, mit dem Strukturen, zelluläre Funktionen und Stoffwechselvorgänge im lebenden Organismus bis in molekulare Ebenen sichtbar gemacht werden können