Glossar

N
Nephrektomie
operative Entfernung der Niere
Nephrologe
Facharzt für Nierenheilkunde
Nephrologie
Nierenheilkunde; Teilgebiet der Inneren Medizin, die sich mit Nierenerkrankungen befasst und diese konservativ, also nicht-operativ behandelt
nephrologisch
die Nierenheilkunde betreffend
Nervenplexus
Nervenfasergeflecht
Neumutation
Veränderung im Erbgut, die bei einem Lebewesen erstmals und ohne erkennbare äußere Ursache auftritt
Neuraltherapie
alternative Heilmethode zur Linderung von chronischen Schmerzen; beinhaltet das sogenannte Quaddeln sowie die Infusion von speziellen örtlichen Betäubungsmitteln
Dabei wird ein lokal wirksames Betäubungsmittel an mehreren Stellen über den umschriebenen schmerzhaften Körperbereich unter die Haut gespritzt oder als Infusion verabreicht. Dadurch wird versucht, das über der schmerzhaften Stelle gelegene Gewebe mit seinen sensiblen Schmerznervenfasern zu beruhigen und so insgesamt den Heilprozess zu fördern.
Neuroblastom
bösartiger Tumor des sympathischen Nervensystems, der vor allem bei Kindern auftritt
Entsprechend der Lage der Nervenstränge, sitzt das Neuroblastom meist entlang der Wirbelsäule oder im Nebennierenmark.
Neurochirurgie
eigenständiger Fachbereich der operativen Medizin, der Erkrankungen, Fehlbildungen, Verletzungen oder Schädigungen des Gehirns und des Nervensystems behandelt