Glossar

O
objektive Refraktionsbestimmung
apparatives Verfahren, um Brechungsfehler im Auge wie etwa Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit festzustellen und zu messen
Die objektive Refraktionsbestimmung kommt vor allem bei Patientinnen und Patienten zur Anwendung, die nicht oder nur unzureichend in der Lage sind, Auskunft über ihre Sehkraft und Sehschärfe zu geben, wie etwa Säuglinge, Kleinkinder oder demente Personen.
Ödem
Schwellung eines Gewebes aufgrund einer Einlagerung von Flüssigkeit aus dem Gefäßsystem
Omics
Begriff, der zusammenfassend die Teilgebiete der modernen Biologie bezeichnet, die sich mit der Analyse von Gesamtheiten ähnlicher Einzelelemente beschäftigen und auf den Wortteil -omik enden
Die Proteomik beschäftigt sich beispielsweise mit dem Proteom, der Gesamtheit aller Proteine, die zu einem definierten Zeitpunkt in einer Zelle, einer Zellgruppe, einem Organ oder einem Organismus vorliegen. Analog dazu wird die Gesamtheit der Gene eines Organismus als Genom bezeichnet, das Fachgebiet zu dessen Erforschung entsprechend Genomik.
Onkogen
„Krebsgen“
mutiertes Gen, das die Krebsentstehung fördert
Onkologie
Teilgebiet der Medizin, das sich mit Krebserkrankungen befasst
onkologisch
die Heilkunde betreffend, die sich mit Krebs beschäftigt
Open-label-Studie
auch offene Studie; klinische Studie, bei der sowohl die Probandinnen und Probanden als auch die Prüfärztin oder der Prüfarzt über den verabreichten Wirkstoff informiert sind
Die offene Studie ist das Gegenstück zu einer Einfachblindstudie oder Doppelblindstudie. Hier wissen entweder die Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer nicht oder keiner der Parteien, ob tatsächlich der zu testende Wirkstoff gegeben oder das neue Verfahren angewandt wurde oder ob es sich stattdessen um eine konventionelle Behandlung, ein Scheinmedikament oder einen Scheineingriff handelt.
Ophtalmologie
Augenheilkunde
Opioid
starkes Schmerzmittel, welche die Schmerzwahrnehmung in der Schmerzbahn sowohl im Gewebe als auch im Gehirn unterdrückt