Der ökumenische Meditationsraum

Nach der Profanierung und Umwandlung der ehemaligen katholischen Kapelle in der Frauenklinik, steht jetzt unseren Patientinnen und Patienten, Angehörigen und Mitarbeitenden Tag und Nacht ein Meditationsraum offen.

Hinhören, Beten, Klagen, Danken und Durchatmen, diese Möglichkeiten sollen durch die Schriftzüge an der Glastür eröffnet werden.

Blickwechsel – Lichtblick

Vier quadratische Farbtafeln in unterschiedlicher Höhe erlauben es je nach Bedürfnis und Empfinden, eine individuelle Ausrichtung und Betrachtung zu wählen. Die Farben sind den vier Himmelsrichtungen, den vier Jahreszeiten und auch den vier Elementen zugeordnet. Beginnt der gedankliche Blickwechsel bei Grün, dem Ursprung des Lebens, so führt er über das mittige Blau, als Farbe der Klarheit, zu Gelb als Zugang zur Leuchtkraft, schweift kurz ab auf das Fenster Licht, dem Lichtblick, um sich dann in Rot der unendlichen Liebe zu konzentrieren.

Abschiednehmen entspricht diesem Blickwechsel. Vom Erwachen und Wachsen des Lebens über die Gewissheit der Unendlichkeit, zugleich Endlichkeit, hin ins Hoffnungslicht, aufgenommen im zentrierten Rot der Liebe. Durch Blickwechsel zum Lichtblick. 
 

Gelb

Diese Farbe ist dem Osten zugeordnet.

Gelb strahlt wie der Sonnenaufgang, die Überwindung der Finsternis, er bringt das Erwachen von Wärme, Licht, Zuversicht und Freude.

Zu Ostern verehrt als Farbe der Auferstehung, des inneren Lichts, der Kraft der Erneuerung und Erleuchtung.

Luft ist das Element des Ostens. Leichtigkeit.

Im Tor begegnet uns die Lichtkraft.

Rot

Dem Sonnenverlauf folgend befindet sich in südlicher Ausrichtung das rote Bild.

Starke Energie geht davon aus. Ihr Element ist das Feuer. Das Glühen des Feuers und der Begeisterung belebt.

Als Farbe des pulsierenden Blutes symbolisiert sie Lebenskraft. 

Rot gilt als Farbe der Liebe und der Wärme, auch der göttlichen Liebe, und verheißt Heilung.

Rot steht für Verwandlung durch Liebeskraft.

Grün

Zur Westseite verweist das grüne Bild auf das Element Erde mit deren Vegetation.

Grün ist die Farbe des Ursprungs des Lebens, der Schöpfung, des Wachsens und Gedeihens.

Grün steht für die Hoffnung. Gemischt aus Gelb und Blau beruhigt und erfrischt Grün zugleich.

Durch die Verbindung zur Natur ist sie voller Kraft, der Grünkraft.

Blau

Dem Norden gehört die kühle Farbe Blau.

Sie steht für Klarheit, Weisheit, Wissen, Verlässlichkeit und Treue.

Als Farbe des Himmels schafft sie Verbindung zum Schöpfer, vermittelt sie Transzendenz. Sie erscheint weit, tief und endlos und symbolisiert so letztlich die Unendlichkeit, aber auch die Sehnsucht.

Durch die Assoziation mit dem Element Wasser steht sie für Reinigung als
Erneuerungskraft.

Text und künstlerische Gestaltung:
Frauke Pfeuffer

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten

evangelisches Sekretariat
Dienstag
08:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Donnerstag
11:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Katholisches Sekretariat
Montag
07:30 Uhr bis 12.30 Uhr

Donnerstag
07:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Telefon

Sekretariat Evangelische Seelsorge
Ursula Herbert
+49 931 201-53573

Sekretariat Katholische Seelsorge
Carmen Baumeister
+49 931 201-53510

Rufbereitschaft
Im Notfall über die Telefonzentrale des Klinikums +49 931 201-0 oder intern über die 12.

E-Mail

seelsorge-leitung@ ukw.de

e_herbert_u@ ukw.de

baumeiste_c1@ ukw.de

Fax

Sekretariat der Seelsorge
+49 931 201-653510


Anschrift

Seelsorge am Universitätsklinikum | Haus D 23 | Josef-Schneider-Str. 2 | 97080 Würzburg | Deutschland