Aktuelle Meldungen

Geburt in Bewegung!

Die Leiterin der Berufsfachschule für Diätassistenten in den Ruhestand verabschiedet

Zum Jahreswechsel geht Monika Wild, die Leiterin der Berufsfachschule für Diätassistenten des Uniklinikums Würzburg, in den Ruhestand. Bei einer Abschiedsfeier am 14. Dezember 2018 wurde deutlich, wie intensiv sie den Ausbildungsberuf und die Würzburger Schule in den vergangenen Jahrzehnten prägte.

Monika Wild wurde im Jahr 1990 zur Leiterin der heute zum Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Würzburg gehörenden Berufsfachschule für Diätassistenten ernannt. Hier hatte ihr Berufsweg auch begonnen: Nach der Ausbildung zur Diätassistentin an ihrer heutigen Wirkungsstätte in Würzburg folgten vielen Arbeitsjahre zunächst in einer Fachklinik, später in verschiedenen Fachbereichen des Uniklinikums Würzburg. Nach einigen Weiterbildungen – unter anderem zur ernährungsmedizinischen Beraterin (DGE) – begann sie im Jahr 1986 mit der Lehrtätigkeit an der Berufsfachschule für Diätassistenten am Uniklinikum Würzburg. Mit ihrer Pensionierung zum 1. Januar 2019 endet die jahrzehntelange Verbindung.

Während dieser Zeit gestaltete Monika Wild den Ausbildungsberuf entscheidend mit, unter anderem durch die Erarbeitung eines neuen Lehrplans. Außerdem war sie Autorin von zahlreichen Fachpublikationen und Büchern zur Ernährungsmedizin und Diätetik.

 

Viel Lob von unterschiedlichen Seiten

Bei einer Abschiedsfeier am 14. Dezember 2018 mit namhaften Gästen aus dem Bereich Diätschulen, Diätetik und Ernährungsmedizin wurde der baldigen Pensionärin hoher Respekt gezollt. „Mit Frau Wild verlässt ein sehr reicher Erfahrungsschatz das Schulzentrum für Gesundheitsberufe in Würzburg, der in dieser Form nicht zu ersetzen ist“, stellte die Leiterin des Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Würzburg, Oberstudiendirektorin Christine Hildebrandt, in ihrer Rede heraus. Viele weitere Wegbegleiter würdigten das Lebenswerk der scheidenden Schulleiterin, darunter der leitende Regierungsschuldirektor Norbert Kornder von der Regierung von Unterfranken, Prof. Dr. Martin Fassnacht, der aktuelle Kurator der Berufsfachschule für Diätassistenten, sein Vorgänger Dr. Walter Burghardt sowie Prof. Dr. Heinrich Kasper, der ehemalige ärztliche Leiter der Würzburger Diätschule. Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller, die Leiterin des Dualen Studiengangs Diätetik und Public Health Nutrition an der Hochschule Fulda, unterstrich die zentrale Rolle Wilds bei der Gründung des Studiengangs. Darüber hinaus stellte Uta Köpke, die Präsidentin des Verbands der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e.V. eindrucksvoll dar, wie Monika Wild mit hohem Engagement und großem Fachwissen das Berufsbild der Diätassistentinnen und Diätassistenten mitgestaltete.

In ihrem Schlusswort bedankte sich die Geehrte mit einem lachenden und einem vielleicht etwas größeren weinenden Auge bei ihrem Kollegium und ihren Weggefährten.

Die Leitung der Berufsfachschule für Diätassistenten wird bis auf weiteres Christine Hildebrandt mit übernehmen.

Frau Wild nach ihrem sehr emotionalen Schlusswort
OStDin Christine Hildebrandt mit Frau Wild

Die Leiterin der Berufsfachschule für Diätassistenten in den Ruhestand verabschiedet

Zum Jahreswechsel geht Monika Wild, die Leiterin der Berufsfachschule für Diätassistenten des Uniklinikums Würzburg, in den Ruhestand. Bei einer Abschiedsfeier am 14. Dezember 2018 wurde deutlich, wie intensiv sie den Ausbildungsberuf und die Würzburger Schule in den vergangenen Jahrzehnten prägte.

 

Monika Wild wurde im Jahr 1990 zur Leiterin der heute zum Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Würzburg gehörenden Berufsfachschule für Diätassistenten ernannt. Hier hatte ihr Berufsweg auch begonnen: Nach der Ausbildung zur Diätassistentin an ihrer heutigen Wirkungsstätte in Würzburg folgten vielen Arbeitsjahre zunächst in einer Fachklinik, später in verschiedenen Fachbereichen des Uniklinikums Würzburg. Nach einigen Weiterbildungen – unter anderem zur ernährungsmedizinischen Beraterin (DGE) – begann sie im Jahr 1986 mit der Lehrtätigkeit an der Berufsfachschule für Diätassistenten am Uniklinikum Würzburg. Mit ihrer Pensionierung zum 1. Januar 2019 endet die jahrzehntelange Verbindung.

Während dieser Zeit gestaltete Monika Wild den Ausbildungsberuf entscheidend mit, unter anderem durch die Erarbeitung eines neuen Lehrplans. Außerdem war sie Autorin von zahlreichen Fachpublikationen und Büchern zur Ernährungsmedizin und Diätetik.

 

Viel Lob von unterschiedlichen Seiten

Bei einer Abschiedsfeier am 14. Dezember 2018 mit namhaften Gästen aus dem Bereich Diätschulen, Diätetik und Ernährungsmedizin wurde der baldigen Pensionärin hoher Respekt gezollt. „Mit Frau Wild verlässt ein sehr reicher Erfahrungsschatz das Schulzentrum für Gesundheitsberufe in Würzburg, der in dieser Form nicht zu ersetzen ist“, stellte die Leiterin des Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Würzburg, Oberstudiendirektorin Christine Hildebrandt, in ihrer Rede heraus. Viele weitere Wegbegleiter würdigten das Lebenswerk der scheidenden Schulleiterin, darunter der leitende Regierungsschuldirektor Norbert Kornder von der Regierung von Unterfranken, Prof. Dr. Martin Fassnacht, der aktuelle Kurator der Berufsfachschule für Diätassistenten, sein Vorgänger Dr. Walter Burghardt sowie Prof. Dr. Heinrich Kasper, der ehemalige ärztliche Leiter der Würzburger Diätschule. Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller, die Leiterin des Dualen Studiengangs Diätetik und Public Health Nutrition an der Hochschule Fulda, unterstrich die zentrale Rolle Wilds bei der Gründung des Studiengangs. Darüber hinaus stellte Uta Köpke, die Präsidentin des Verbands der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e.V. eindrucksvoll dar, wie Monika Wild mit hohem Engagement und großem Fachwissen das Berufsbild der Diätassistentinnen und Diätassistenten mitgestaltete.

In ihrem Schlusswort bedankte sich die Geehrte mit einem lachenden und einem vielleicht etwas größeren weinenden Auge bei ihrem Kollegium und ihren Weggefährten.

Die Leitung der Berufsfachschule für Diätassistenten wird bis auf weiteres Christine Hildebrandt mit übernehmen.

Frau Wild nach ihrem sehr emotionalen Schlusswort
OStDin Christine Hildebrandt mit Frau Wild

Weihnachtspakete 2018

Auch in diesem Jahr packten unsere Schüler fleißig Weihnachtspäckchen für Kinder in Osteuropa. Die Päckchen wurden mit Hygieneartikeln, Süßigkeiten, Spielsachen und Mal- und Schreibutensilien für Kinder in den Altersstufen Kindergarten, Grundschule und Teenager zusammengestellt. Am 20. November wurden die Pakete an die Helfer des Weihnachtspäckchenkonvois übergeben.

Die Aktion Weihnachtspäckchenkonvoi „Kinder helfen Kindern“ läuft schon seit vielen Jahren in der Vorweihnachtszeit. Am 1. Dezember werden die deutschlandweit gesammelten Päckchen von Hanau aus ihre Reise in ländliche und entlegene Gegenden in Rumänien, Moldawien, Ukraine und Bulgarien antreten. Dort bescheren die hier gepackten Weihnachtspäckchen über 100.000 bedürftigen Kindern in Kranken- und Waisenhäusern, Kindergärten und Kliniken eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung und zaubern ein Lächeln in die Kinderaugen.

Weitere Infos zum Weihnachtspäckchenkonvoi, was zum Beispiel alles in ein Weihnachtspäckchen gepackt werden kann, sowie Impressionen aus dem vergangenen Jahr gibt es auf www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de

Bezirksschülersprecherin von Unterfranken wird vom BSZG gestellt!

Die Bezirksschülersprecher für die 155 berufliche Schulen in Unterfranken wurden gewählt.

Viktoria Jungkunz, Schülerin des Kurses 16/19 an der Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege, wurde zur ersten Bezirksschülersprecherin gewählt. Wir freuen uns darüber, dass die Schulen für Gesundheitsberufe durch Viktoria vertreten sind. Fr. Abbas Harraz, Leiterin der Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege und OStDin Christine Hildebrandt, die Schulleiterin des Schulzentrums gratulieren Fr. Jungkunz herzlich und wünschen eine erfolgreiche Amtszeit.

Das Klassenzimmer wird zum OP!

Vier Wochen nach Beginn ihrer Ausbildung erlernen die Hebammenschülerinnen unter Anleitung ihrer Lehrkraft in verschiedenen Unterrichtseinheiten ein Neugeborenes nach einem Kaiserschnitt entgegenzunehmen.  Im Rollenspiel kommt fast echtes „OP-Feeling“ auf.

Der Kindergarten zu Besuch

Am 23.10.2018 besuchten uns in der Staatlichen Berufsfachschule für Krankenpflege 10 Kinder des Kindergartens Spatzennest Erbshausen-Sulzwiesen. Mit den Schülern des 1. Ausbildungsjahres wurden in „Dienstkleidung“ die mitgebrachten Kuscheltiere eifrig verbunden und verpflastert, Handschuhe bemalt und Mandalas gestaltet. Eine besondere Freude bereitete die Fahrt im Pflegebett. Es war ein aufregender Vormittag für die kleinen und großen „Gesundheits- und KrankenpflegerInnen“.

 

 

 

Kontakt

Telefon:

Oberstudiendirektorin Christine Hildebrandt:
+49 931 201-50475

E-Mail:

bszg-wuerzburg@ ukw.de

Fax:

+49 931 201-650130


Anschrift:

Staatliches Berufliches Schulzentrum für Gesundheitsberufe Würzburg | Reisgrubengasse 10 |  97070 Würzburg | Deutschland