Prävention oraler Erkrankungen

Vorsorge ist besser als jede Therapie. Für die Zahngesundheit gilt das ganz besonders. Denn wer seine Zähne möglichst lange erhalten will, kann dazu selbst sehr viel beitragen. Wenn man dabei mit seiner Zahnärztin oder seinem Zahnarzt zusammenarbeitet, hat man gute Chancen auf gesunde Zähne ein Leben lang.

Die häufigsten Erkrankungen im Mundraum sind Karies, Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und Parodontitis (Erkrankung des Zahnhalteapparats).

Mundhygiene und Ernährung

Bei der Entstehung von Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis spielen Zahnbeläge (Plaque) und Ernährungsgewohnheiten eine entscheidende Rolle. Hier können Sie selbst aktiv werden, indem Sie richtig und regelmäßig Ihre Zähne putzen und fluoridieren, die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten reinigen und sich zahngesund ernähren. Ihre Zahnärztin oder Ihr Zahnarzt kann Sie zu diesen Themen individuell beraten.

Zahnärztliche Kontrolluntersuchungen

Besonders wichtig sind außerdem regelmäßige Zahnarztbesuche. Von der gesetzlichen Krankenkasse werden jährlich zwei Kontrolluntersuchungen übernommen.

Was geschieht bei der Kontrolluntersuchung?

Beim ersten Besuch fragt die Zahnärztin oder der Zahnarzt nach Krankheiten oder Medikamenteneinnahmen, die sich auf die Zähne auswirken können. Eventuell erkundigt sie oder er sich auch nach Ihren Ernährungsgewohnheiten. Dann werden Zähne, Zahnfleisch und Mundschleimhaut untersucht.
Außerdem kann Ihnen Ihre Zahnärztin oder Ihr Zahnarzt wertvolle Tipps zur Mundhygiene und Ernährung geben.

Professionelle Zahnreinigung

Auch eine professionelle Zahnreinigung trägt zur Prophylaxe von Erkrankungen im Mundraum bei. Dabei werden hartnäckige Beläge und Zahnstein entfernt und die Zahnoberfläche poliert. Abschließend wird ein Fluoridlack auf die Zähne aufgebracht.

Was, wenn ich Angst vor dem Zahnarzt habe?

Zahnkontrolluntersuchungen sind nicht schmerzhaft. Im Gegenteil: Sie beugen damit sogar der Entstehung von Karies vor und ersparen sich unter Umständen eine Zahnbehandlung.

Ansprechpartner


Christa Rossius

Sekretariat

+49 931 201-72420

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten:

Öffnungszeiten:  

Sprechzeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag:
08:30 Uhr bis 12:30 Uhr und
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Mittwoch:
08:30 Uhr bis 12.00 Uhr und
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Terminvereinbarung Privatambulanz:
Montag bis Donnerstag:
08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag:
08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Telefon:  

Poliklinik:
+49 931 201-72420

Anmeldung:
Heidi Fuchs, Gerti Halbleib
+49 931 201-72450

Sekretariat und Anmeldung Privatambulanz:
Christa Rossius
+49 931 201-72420

Direktor:
Prof. Dr. med. dent. Gabriel Krastl

E-Mail:

Sekretariat:
rossius_c@ ukw.de

Fax:
+49 931 201-72400


Anschrift:

Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie | Pleicherwall 2 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen