Klinische Studien

Wir können unseren Patientinnen und Patienten eine Vielzahl aktuell rekrutierender gynäkologischer wie geburtshilflicher Studien und damit viele innovative und zukunftsweisende Therapeutika und Diagnostika anbieten. Dabei arbeiten wir mit renommierten nationalen wie internationalen Studiengruppen zusammen.

Brustkrebsstudien

Aktuelle Therapiestudien:

Inge B:

Eine offene, multizentrische, ein-armige Phase II Studie zur  Behandlung von Frauen mit hormonrezeptor-positivem lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs mit  Palbociclib ((Ibrance/ PD-0332991)in Kombination mit einem Aromatasehemmer oder Fulvestrant nach endokriner Therapie

Ribecca:

Eine nationale, multizentrische, offene Phase IIIb Studie zur Behandlung von Frauen mit hormonrezeptor-positivem lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs mit Ribociclib (Kisqali/LEE011) in Kombination mit Letrozol.

Penelope:

Eine Phase III multinationale, multizentrische, randomisierte, doppelblinde Studie zur Bewertung von Palbociclib , eine cyclinabhängige Kinase 4/6 Inhibitor (Ibrance/ PD-0332991), bei Patientinnen Hormonrezeptor- positive , HER2/neu negative primären Brustkrebs mit einem hohen Rezidivrisiko nach neoadjuvanter Chemotherapie.

Therapiestudien in Planung:

Lotus:

Eine randomisierte Phase II Studie zur Behandlung von Frauen mit hormonrezeptor-negativen und HER2/neu-negativen metastasierten Brustkrebs mit Ipatasertib (GDC-0068), ein Aktivator-Inhibitor, in Kombination mit Paclitaxel.

Ribbit:

Eine randomisierte, offene, zwei-armige Phase II Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und der Lebensqualität von postmenopausalen Patientinnen mit metastasiertem HER2-negativem, Hormonrezeptor-positivem Brustkrebs unter Erstlinienbehandlung mit einer Ribociclib-Aromataseinhibitor-Kombinationstherapie oder Therapie mit Paclitaxel mit/ ohne Bevazicumab.

EarLee 1:

Eine Phase III multizentrische, randomisierte, doppel-blinde, placebo-kontrollierte Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Ribociclib (Kisqali/ LEE011) mit endokriner Therapie für Frauen mit Hormonrezeptor- positivem, HER2/neu negativem ohne Metastasen, aber einem hohem Rezidivrisiko.

EarLee 2:

Eine Phase III multizentrische, randomisierte, doppel-blinde, placebo-kontrollierte Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Ribociclib (Kisqali/ LEE011) mit endokriner Therapie für Frauen mit Hormonrezeptor- positivem, HER2/neu negativem ohne Metastasen, aber einem mäßig-hohem Rezidivrisiko.

Beobachtungsstudien:

NIS Ribanna:

Eine nicht-interventionelle Studie für postmenopausale Frauen mit einem HR+/HER2- lokal fortgeschrittenen/metastasierten Brustkrebs zur Bewertung der Effektivität des Behandlungsalgorithmus, beginnend mit Kisquali (RIBociclib) in Kombination mit einem Aromatasehemmer oder mit einerendokrinen Therapie oder mit einer Chemotherapie als Erstlinientherapie in der klinischen Routine.

BMBC:

Netzwerk zur Datenerfassung von Frauen mit cerebralen Metastasen bei Brustkrebs.

Ovarial-Krebs-Studien:

Aktuelle Therapiestudien:

Javelin Ovarian 100:

Eine randomisierte, offene, multizentrische, drei-armige Phase III Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Avelumab (MSB0010718C) in Kombination mit und/ oder einer folgenden Chemotherapy (Paclitaxel und Carboplatin) zur Behandlung von Frauen mit bisher unbehandeltem epithelialen Ovarial-Krebs.

Inovatyon:

Eine internationale, randomisierte Phase III Studie mit Trabectedin plus Pegyliertes Liposomales Doxorubicin (PLD) im Vergleich zu Carboplatin plus PLD bei Patientinnen mit fortschreitendem Eierstockkrebs innerhalb von 6-12 Monaten nach der letzten Platingabe.

Beobachtungsstudien:

Eine ein-armige, prospektive nicht interventionelle Studie zur Erfassung von klinischen Therapiedaten und Lebensqualitätsdaten von Patientinnen mit platinsensitivem, BRCA-mutierten Ovarialkarzinomrezidiv unter Olaparibtherapie.

Sonstige Studien:

REGSA:

Deutsche prospektive Registerstudie zur Erfassung der Behandlungspraxis von gynäkologischen Sarkomen in der klinischen Routine.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Sprechzeiten Privatsprechstunde:

Montag 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Mittwoch 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

weitere Sprechzeiten siehe Schwerpunkte oder Ambulante Behandlung

Telefon:

Auskunft / Pforte:
+49 931 201-25253 oder
+49 931 201-25621

Fax:

+49 931 201-25258


Anschrift:

Frauenklinik und Poliklinik des Universitätsklinikums | Josef-Schneider-Str. 4 | Haus C15 | 97080 Würzburg | Deutschland