Aktuelle Veranstaltungen

23

Okt

23.10.2020

15:00 Uhr - 16:30 Uhr

ABGESAGT bis auf Weiteres: Selbsthilfegruppe für trauernde Angehörige von Krebspatienten

Die Teilnehmer der Gruppe möchten sich gegenseitig Unterstützung und Begleitung bei der Verarbeitung der Trauer nach dem Tod eines Angehörigen bieten.

Die Teilnehmer der Gruppe möchten sich gegenseitig Unterstützung und Begleitung bei der
Verarbeitung der Trauer nach dem Tod eines Angehörigen bieten.

Es wird Gelegenheit geben, über auftretende Gedanken und Gefühle zu reflektieren, die der Einzelne im Trauerprozess erlebt und erleben darf.

Die Gruppe ist offen für alle Trauernden, die einen Lebenspartner, ein Familienmitglied oder nahen Angehörigen durch eine Tumorerkrankung verloren haben, unabhängig vom Alter und vom jeweiligen Zeitpunkt des Todes.

Wenn Sie möchten, treffen wir uns in einer kleinen Gruppe, regelmäßig am letzten Freitag im Monat. Bitte melden Sie sich telefonisch an.

Ihr psychoonkologisches Team

Weitere Informationen

27

Okt

27.10.2020

17:00 Uhr - 18:00 Uhr

ABGESAGT: Interdisziplinäre Palliativkonferenz (IOAG Palliativmedizin)

Workshop: S3-Leitlinie Palliativmedizin: Fatigue

Dieses neue Angebot richtet sich an alle in der Palliativversorgung und der Onkologie Tätige in den Kliniken und Praxen des Comprehensive Cancer Center Mainfranken (CCC Mainfranken). Die  Treffen der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Palliativmedizin (IOAG) dienen dem gegenseitigen Kennenlernen, dem Austausch und der Vernetzung. In den Workshops stehen praxisnahe und patientenbezogenen Fragestellungen im Mittelpunkt. Dabei sollen aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Palliativmedizin Anwender orientiert in die Breite getragen werden. Nach dem fachlichen Teil besteht im informellen Rahmen noch Gelegenheit zum kollegialen Austausch.

Referentinnen: Dr. phil. Elisabeth Jentschke, Teresa Zetzl

28

Okt

28.10.2020

18:00 Uhr - 19:15 Uhr

ONLINE Veranstaltung Palliativmedizin

Ärztlich assistierter Suizid - quo vadis?

Überblick über die Debatte und die Entscheidung des BVerfG mit anschließender Diskussionsmöglichkeit

Referentin: Prof. Dr. iur. Tanja Henking, LL.M. (Medizinrecht) Professur für Gesundheitsrecht,

Zoom Veranstaltung zum Thema ärztlich assistierter Suizid
Überblick über die Debatte und die Entscheidung des BVerfG mit anschließender Diskussionsmöglichkeit
Referentin: Prof. Dr. iur. Tanja Henking, LL.M. (Medizinrecht) Professur für Gesundheitsrecht, Medizinrecht und Strafrecht Leiterin des Instituts für Angewandte Sozialwissenschaften (IFAS)

Weitere Informationen

Nach Anmeldung werden wir Ihnen die Einwahldaten zukommen lassen.

Fortbildungspunkte bei der bayerischen Landesärztekammer sind beantragt.

05

Nov

05.11.2020

17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung

Die Veranstaltung in kleiner Runde richtet sich an Patientinnen und Patienten sowie darüber hinaus an alle an dem Thema Interessierte. Nach einem kleinen inhaltlichen Impuls bleibt ausreichend Zeit, Fragen zu stellen oder auch eigene Dokumente gemeinsam mit der Expertin zu erstellen oder durchzuschauen.

Wichtig:

Für diese Veranstaltung bitten wir um Anmeldung (telefonisch +49 931 201-35350 oder per E-Mail an ccc_anmeldung@ ukw.de).

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Teilnehmerzahl auf maximal 6 Personen beschränken und Sie bitten müssen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Halsweh, Geschmacks- / Geruchsstörungen, Fieber) ist eine Teilnahme nicht möglich, ebenso bei Kontakt innerhalb der letzten 14 Tage zu einer nachgewiesenermaßen an COVID-19 erkrankten Person oder einer Einrichtung (Krankenhaus, Altenheim, Arztpraxis, Kinderbetreuungseinrichtung) mit einer Häufung von COVID-19-Fallen.

Weitere Informationen

06

Nov

06.11.2020

16:30 Uhr - 18:00 Uhr

ABGESAGT bis auf Weiteres: Selbsthilfegruppe für Hirntumorpatienten und Angehörige

Die Gruppe gibt Betroffenen und Angehörigen die Möglichkeit, mit anderen Menschen in ähnlichen Lebenssituationen in Kontakt zu treten. Die Selbsthilfegruppe wird hierbei von einem multiprofessionellen Team begleitet.

Gerade eine Hirntumorerkrankung geht mit zahlreichen, sehr unterschiedlichen Belastungen und Begleiterscheinungen einher. Neben medikamentösen Nebenwirkungen und körperlichen Beschwerden, erleben sowohl Patienten und Patientinnen, als auch deren Angehörige vielseitige emotionale Belastungen.

Die Gruppe gibt Betroffenen und Angehörigen die Möglichkeit, mit anderen Menschen in ähnlichen Lebenssituationen in Kontakt zu treten. In diesem Rahmen können Erfahrungen und Informationen ausgetauscht werden. Daruber hinaus kann und darf offen mit Gleichgesinnten uber Sorgen, Erlebnisse und Ängste gesprochen werden.

Die Selbsthilfegruppe wird hierbei von einem multiprofessionellen Team aus den Bereichen Psychologie, Medizin und Pflege begleitet. Auf Anfrage beraten wir auch gern zum Thema Vorsorgevollmacht etc. Kommen Sie doch einfach mit dazu!

Um telefonische Anmeldung wird gebeten.
Das Treffen findet regelmäßig am ersten Freitag im Monat statt.

Weitere Informationen

Das Treffen findet regelmäßig am ersten Freitag im Monat statt.
Hinweis: Die Sitzung findet in der Neurologischen Klinik und Poliklinik statt.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten

Terminvereinbarung Palliativdienst
Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

 

 

Telefon

Palliativstation
+49 931 201-28861

Palliativdienst
+49 931 201-28860

E-Mail

Palliativstation
palliativstation@ ukw.de

Palliativdienst
palliativdienst@ ukw.de

Fax

Palliativstation
+49 931 201-28886

Palliativdienst
+49 931 201-28873


Anschrift

Universitätsklinikum Würzburg | Interdisziplinäres Zentrum Palliativmedizin | Haus B1 | Josef-Schneider-Straße 11 | 97080 Würzburg | Deutschland