Umgang der ibdw mit Bioproben

Vorrangig stellt die ibdw humane Bioproben zur Verfügung. Dazu zählen Flüssigmaterial ebenso wie festes Gewebe. Weiterhin bietet die ibdw auch eine projektspezifisch zugeschnittene Aufbewahrung, Verarbeitung und Herausgabe von Biomaterialien als Serviceleistung für die Medizinische Fakultät an. Neben der Projektplanung gehören dazu folgende Dienstleistungen:

  • Einrichtung spezifischer Etiketten, das sogenannte Labeling
  • Proben-Registrierung
  • gegebenenfalls Proben-Verarbeitung und deren Aufbereitung
  • lückenloses Proben-Tracking
  • automatisierte Einlagerung von flüssigen Bioproben
  • halbautomatische Einlagerung von Fresh-Frozen-Gewebe und Biopsien 
  • lückenlose temperatur-kontrollierte Lagerung, inklusive Dokumentation und Reporting
  • Herausgabe humaner Bioproben, einschließlich der Anfertigung und Färbung von Referenzschnitten bei Gewebeproben, wenn dies beantragt wird (Standard: HE-Färbung). 

Alle Prozesse werden nach ISO 9001:2015 zentral gesteuert und überwacht. Backup und Havarie-Konzepte stellen außerdem eine ideale Umgebung für die Bioproben und Daten sicher.

Kontakt, Öffnungszeiten

Annahmezeiten für Proben

Annahmezeiten für Flüssigproben in der ibdw / Haus A8
Montag bis Donnerstag:
07:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Freitag:
07:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Annahmezeiten am Institut für Pathologie
Montag bis Freitag:
07:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Annahmezeiten am Schnellschnittlabor (ZOM)
Montag bis Freitag:
09:00 Uhr bis 14:30 Uhr


An Feiertagen werden in der ibdw, dem Institut für Pathologie und am Schnellschnittlabor (ZOM) keine Proben angenommen.

Telefon

+49 931 201-47001
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

E-Mail

ibdw@ ukw.de

Geschäftsstelle

Fax

+49 931 201-647000


Anschrift

Interdisziplinäre Biomaterial- und Datenbank Würzburg (ibdw) | Straubmühlweg 2a | Haus A9 | 97078 Würzburg | Deutschland