Illustrationsbild Neuroradiologie

Schlaganfall-Akutbehandlung

Als größte Zentrumsklinik im Schlaganfallnetzwerk TRANSIT-Stroke führen wir Akutbehandlungen schwerer Schlaganfälle in hoher Zahl durch. Bei diesen Katheterverfahren werden Blutgerinnsel minimal-invasiv innerhalb weniger Minuten aus den Hirnarterien entfernt.

Dazu werden moderne Instrumente wie zum Beispiel Mikrostent-Körbchen, sogenannte Stent-Retriever, verwendet oder spezielle Systeme zur Gerinnselabsaugung eingesetzt. Diese Kathetersysteme werden über große Arterien des Beins oder eines Arms über den Hals bis in die Hirnarterien eingebracht. An Ort und Stelle lässt sich an der Spitze ein Gittergeflecht entfalten, in dem sich das Gerinnsel verfängt, sodass es mitsamt dem Katheter herausgezogen werden kann. Dieses Verfahren zur minimal-invasiven Behandlung schwerer Schlaganfälle wird Thrombektomie oder Embolektomie genannt und ist einer der wirkstärksten Notfalleingriffe in der akuten Notfall- und Gefäßmedizin.

Wie macht sich ein Schlaganfall bemerkbar?

Ein Schlaganfall kündigt sich durch plötzlich auftretende Funktionsstörungen des Gehirns an. Diese Symptome müssen, auch wenn sie nur kurzzeitig oder vorübergehend auftreten, sehr ernst genommen werden. Es sollte direkt der Notarzt verständigt werden, damit ohne Verzögerungen direkt die Einweisung in ein Krankenhaus erfolgen kann, das mit umfangreichen Möglichkeiten zur Schlaganfall-Diagnostik und -Behandlung ausgestattet ist und über eine Spezialstation zur Betreuung von Schlaganfallpatientinnen und -patienten verfügt – eine sogenannte Stroke-Unit.

Bei folgenden Symptomen sollten Sie an einen Schlaganfall denken und sofort den Rettungsdienst alarmieren:

  • plötzliche schmerzlose halbseitige Lähmungen von Gesicht, Arm oder Bein
  • plötzliches halbseitiges Taubheitsgefühl
  • plötzliche Schwierigkeiten beim Sprechen oder beim Verständnis von Sprache
  • plötzlicher Bewusstseinsverlust

Notfall-Rufnummer Rettungsdienst

NOTFALL-RUFNUMMER

Telefon: 19222 oder 112
 


Notfall-Rufnummer Neuroradiologie

NOTFALL-RUFNUMMER NEURORADIOLOGIE für Anfragen auswärtiger Krankenhäuser:

24-Stunden-Dienst für Schlaganfall-Thrombektomie

Telefon: +49 931 201-34125 
 


Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten

Anmeldung und telefonische Terminvergabe

Montag bis Freitag
7:30 bis 16:00 Uhr

Sekretariat und Sprechstunde Prof. Pham

Montag
7:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag
7:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag
7:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Gefäß- und Aneurysma-Sprechstunde

Montag bis Freitag:
9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Telefon

Anmeldung und Terminvergabe
+49 931 201-34800

Sekretariat Prof. Pham
+49 931 201-34805

NOTFALL-RUFNUMMER

für Anfragen auswärtiger Krankenhäuser
24h-Dienstarzt für Schlaganfall-Thrombektomie
Telefon: +49 931 201-34125

E-Mail

Anmeldung und Terminvergabe
anmeldung_nrad@ ukw.de

Sekretariat Prof. Pham
hauck_a4@ ukw.de, schmitt_s9@ ukw.de

Fax

Sekretariat
+49 931 201-34803

Anmeldung und Terminvergabe
+49 931 201-34685


Anschrift

Institut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie des Universitätsklinikums | Kopfkliniken | Josef-Schneider-Str. 11 | Haus B1 | 97080 Würzburg | Deutschland