Tagesklinik

Bei allen Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen oder Verhaltensauffälligkeiten, bei denen eine ambulante Therapie nicht ausreichend, aber eine vollstationäre Betreuung nicht nötig ist, bietet sich die Möglichkeit der Tagesklink.

Was bedeutet Tagesklinik?

In einer Tagesklinik sind die jungen Patientinnen und Patienten von morgens bis zum späten Nachmittag in einem durchstrukturierten Programm eingebunden, werden schulisch betreut, sind aber über Nacht, an den Feiertagen und Wochenenden in ihren Familien. Alle erhalten einen individuellen Therapie- und Stundenplan, in dem Einzel- und Gruppentherapien, Schulstunden und gemeinsame Freizeitaktivitäten aufgeführt sind.

In unserer Tagesklinik gibt es 14 Behandlungsplätze. Das Einzugsgebiet umfasst einen Radius von etwa 35 km, in Einzelfällen darüber hinaus. Der Transport erfolgt in der Regel über den Fahrdienst der Johanniter. Die Kosten werden von den Krankenkassen getragen.

Wann ist die Tagesklinik sinnvoll?

Der Vorteil einer Tagesklinik liegt darin, dass die Kinder und Jugendlichen im familiären und sozialen Umfeld verbleiben können. Dadurch können insbesondere familientherapeutische Ansätze intensiver verfolgt werden. Aber auch zur Nachbehandlung im Anschluss an eine vollstationäre Therapie kann der Besuch der Tagesklinik Sinn machen.

Individuelle Therapiekonzepte

Unser Aufgabengebiet umfasst die Diagnostik, Behandlung und Perspektivplanung bei allen kinder- und jugendpsychiatrischen Krankheitsbildern. Wir sind ein multiprofessionelles Behandlungsteam, das für jede Patientin und jeden Patienten ein individuelles Behandlungskonzept aus den Modulen Verhaltenstherapie, Familientherapie, Ergotherapie, Motopädie und bei Bedarf auch Pharmakotherapie entwickelt.

Aufnahme

Die Einweisung erfolgt über die/den behandelnde(n) Ärztin/Arzt oder Psychotherapeuten/in. Die Familien werden telefonisch kontaktiert, wenn ein Behandlungsplatz frei ist. Folgende Unterlagen bitte zum Aufnahmetermin in die Tagesklinik mitbringen:

  • Einweisungsschein des niedergelassenen Kinder- und Jugendpsychiaters
  • Versicherungskarte der Krankenkasse
  • Vorbefunde, Arztbriefe, Zeugnisse
  • (schriftliches) Einverständnis aller Sorgeberechtigten
  • Bei privat versicherten Eltern ist wichtig, dass Sie vorher bei Ihrer Krankenkasse eine Kostenzusage für den Aufenthalt und die Fahrtkosten einholen.
  • gelbes U-Heft, Impfpass

Tagesklinik der Diakonie

Die Tagesklinik steht unter der Trägerschaft der Diakonie Würzburg und wird vom Direktor der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Universitätsklinikums Würzburg, Prof. Dr. med. Marcel Romanos geleitet.

Ansprechpartner

Dr. rer. medic.
Andrea Vloet

Leitende Psychologin der Tagesklinik der Diakonie e.V.

+49 931 250 - 8040


Claudia Böker

Sekretariat der Tagesklinik

+49 931 25080-40

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon

Klinik und Poliklinik für KJPPP
+49 931 201-78010

Zentrale Dienstnummer & Dienstarzt
+49 931 201-78888

Pforte Zentrum für Psychische Gesundheit
+49 931 201-76050

Sekretariat Tagesklinik
+49 931 250-8040

Direktion
Prof. Dr. Marcel Romanos
+49 931 201-78000

stellvertretende Direktion
PD Dr. Regina Taurines
+49 931 201-78010

E-Mail

kj_office@ ukw.de

Prof. Dr. Marcel Romanos
direktion@ ukw.de

PD Dr. Regina Taurines
taurines_r@ ukw.de

Fax

Klinik und Poliklinik
+49 931 201-78040

Ambulanzsekretariat
+49 931 201-78620

Stationssekretariat
+49 931 201-78809


Anschrift

Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums | Margarete-Höppel-Platz 1 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen