Hirntumoren

Die operative Behandlung von Hirntumoren ist einer der Schwerpunkte unserer Klinik. Wir behandeln das gesamte Spektrum dieser Erkrankungen mithilfe modernster Operationsverfahren. 

Bei Diagnostik und Behandlung arbeiten wir in hohem Maße interdisziplinär mit anderen Fächern wie der Neuroradiologie, der Strahlentherapie, der Neurologie, der internistischen Onkologie oder der Nuklearmedizin zusammen. Unsere Klinik ist eingebunden in das Comprehensive Cancer Center Mainfranken (CCC).

Was versteht man unter Hirntumoren?

Als Hirntumoren oder Gehirntumoren bezeichnet man Tumoren, die vom Hirngewebe ausgehen. Im weiteren Sinne sind damit aber auch andere Tumoren innerhalb des Schädels gemeint, etwa Tumoren der Hirnhäute oder der Hirnanhangdrüse, Hirnmetastasen, Lymphome des zentralen Nervensystems oder Tumoren der Hirnnerven wie etwa das Akustikusneurinom.

Wie sieht die Behandlung aus?

In unterschiedlichen Operationsverfahren wird entweder eine Entfernung des Tumors angestrebt oder eine Gewebeprobe gewonnen, mit dem Ziel, durch die Analyse des Gewebes einen optimalen Therapieplan zu erstellen. Welches Verfahren zum Einsatz kommt, ist sowohl von der Lage und Größe des Tumors als auch von den Symptomen abhängig. Für beide Varianten stehen die modernsten Verfahren zur Verfügung.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

Allgemeine Sprechstunde:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
nur nach Terminvereinbarung unter
+49 931 201-24815

Privatsprechstunde
Mittwoch nur nach Terminvereinbarung unter
+49 931 201-24801

Telefon:  

Sekretariat:
D. Krammel und C. Schießl:
+49 931 201-24801
+49 931 201-24802

Direktor:
Prof. Dr. med. Ralf-Ingo Ernestus

 

 

E-Mail:

Sekretariat:
Krammel_D@ukw.de
Schiessl_C@ ukw.de

Prof. Dr. med. Ralf-Ingo Ernestus
Ernestus_R@ ukw.de

 

 


Anschrift:

Neurochirurgische Klinik und Poliklinik des Universitätsklinikums | Kopfkliniken | Joseph-Schneider-Str. 11 | Haus B1 | 97080 Würzburg | Deutschland