Akustikusneurinome oder Vestibularis-Schwannome

Akustikusneurinome sind gutartige Tumoren des Hör-und Gleichgewichtsnervs, die in den meisten Fällen sehr langsam wachsen. Sowohl bei der Festlegung der Therapiestrategie als auch bei der Operation ist große Erfahrung nötig. Unsere Klinik besitzt eine langjährige Expertise bei der Behandlung dieser Tumoren.

Da die Tumoren auch in den Gehörgang einwachsen, erfolgt die Behandlung bereits seit vielen Jahren in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der HNO-Klinik.

Was ist ein Akustikusneurinom oder Vestibularis-Schwannom?

Schwannome oder auch Neurinome haben ihren Ursprung in den Stützzellen von Nerven. Besonders häufig treten sie im Bereich des Hör- und Gleichgewichtsnervs auf und werden dann als Akustikusneurinome oder auch Vestibularis-Schwannome bezeichnet. Eigentlich handelt es sich nicht um einen Hirntumor, sondern um einen innerhalb des Kopfes liegenden Nerventumor.

Akustikusneurinome wachsen meist sehr langsam, führen im Laufe der Zeit aber dennoch in den meisten Fällen zum Hörverlust. Weitere mögliche Symptome sind Gleichgewichtsstörungen, Hörprobleme, Ohrgeräusche oder eine Beeinträchtigung der Gesichtsmuskulatur. Tritt das Akustikusneurinom im Rahmen der seltenen Erbkrankheit Neurofibromatose Typ 2 auf, sind häufig beide Seiten betroffen.

Therapie

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, den Tumor operativ zu entfernen, ihn zu bestrahlen oder – bei kleinen Tumoren – abzuwarten und das Wachstum engmaschig durch MRT-Untersuchungen zu beobachten. Die Entscheidung, welche Behandlung im Einzelfall sinnvoll ist, erfordert viel Erfahrung mit dem Krankheitsbild.

Wie wird operiert?

Im Falle einer Operation erfolgt diese mithilfe modernster Methoden zur Funktionsüberwachung des Gehirns und der Hirnnerven während des Eingriffs. Die Weiterentwicklung dieser Überwachungsmethoden (intraoperatives elektrophysiologisches Monitoring) ist ein wissenschaftlicher Schwerpunkt der Klinik, und wir konnten in den letzten Jahren zur Optimierung der Verfahren beitragen.

Wohin kann ich mich wenden?

Patientinnen und Patienten mit einem Akustikusneurinom können sich an unsere Spezialsprechstunde wenden.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

Allgemeine Sprechstunde:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
nur nach Terminvereinbarung unter
+49 931 201-24815

Privatsprechstunde
Mittwoch nur nach Terminvereinbarung unter
+49 931 201-24801

Telefon:  

Sekretariat:
D. Krammel und C. Schießl:
+49 931 201-24801
+49 931 201-24802

Direktor:
Prof. Dr. med. Ralf-Ingo Ernestus

 

 

E-Mail:

Sekretariat:
Krammel_D@ukw.de
Schiessl_C@ ukw.de

Prof. Dr. med. Ralf-Ingo Ernestus
Ernestus_R@ ukw.de

 

 

Anschrift:

Neurochirurgische Klinik und Poliklinik des Universitätsklinikums | Kopfkliniken | Joseph-Schneider-Str. 11 | Haus B1 | 97080 Würzburg | Deutschland