Fehlbildungen und Fehlstellungen der Arme und Beine

Dank moderner chirurgischer Methoden können Fehlstellungen von Armen und Beinen heute oft gut behandelt werden. Zu den Verfahren, die an unserer Klinik regelmäßig eingesetzt werden, zählt auch die Behandlung mithilfe eines sogenannten Hexapod-Fixateurs.

Fehlbildungen und Fehlstellungen an den Armen oder Beinen – zum Beispiel Bein- oder Armlängenunterschiede oder Gelenkfehlstellungen – können angeboren sein oder infolge eines Unfalls entstehen. Häufig beeinträchtigen sie nicht nur das optische Erscheinungsbild, sondern führen auch zu deutlichen Einschränkungen im täglichen Leben. Die moderne wiederherstellende Chirurgie bietet zahlreiche Möglichkeiten, Fehlbildungen und Fehlstellungen zu korrigieren oder deutlich zu verbessern.

Welche Behandlungsmethoden kommen zum Einsatz?

  • Einfache Korrekturen können einzeitig, also im Rahmen einer einzigen Operation, durch interne Implantate erfolgen.
  • In unserer Klinik führen wir regelmäßig auch Korrekturen von Extremitäten-Fehlstellungen mittels eines sogenannten Hexapod-Fixateur-externe durch. Dabei handelt es sich um ein computergesteuertes Gerät, mit dem auch dreidimensionale Fehlstellungen sehr gut und verlässlich korrigiert werden können.

Ansprechpartner

PD Dr. med.
Hendrik Jansen

Stellvertretender Klinikdirektor und leitender Oberarzt

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten:

Öffnungszeiten: 

Deformitäten- und Korrektursprechstunde:
Mittwoch von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Telefon:

Anmeldung allgemeine und Spezialsprechstunde:
+49 931 201-37501

Leitung:
PD Dr. med. Hendrik Jansen

E-Mail:
unfallchirurgie@ ukw.de

Fax:
+49 931 201-37009

schließen