• Illustrationsbild Experimentelle Biomedizin
  • Illustrationsbild Experimentelle Biomedizin

Experimentelle Biomedizin Lehrstuhl 1

Der Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhl I für Experimentelle Biomedizin richtet sich auf Thrombozyten und deren Rolle in thrombotischen und thrombo-inflammatorischen Erkrankungen. Eine innovative, interdisziplinäre Lehre ist ein weiterer wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Unsere Forschung

Entschlüsselung molekularer Grundlagen

Thrombozyten bilden Fibrin-haltige Thromben, um Verletzungen zu schließen und so den Blutverlust zu minimieren. Gleichzeitig können solche Prozesse auch zu einem Verschluss von erkrankten Gefäßen und somit zu einem Infarkt von lebenswichtigen Organen führen. 

Der Lehrstuhl 1 für Experimentelle Biomedizin konzentriert sich auf die Entschlüsselung der molekularen Grundlagen der Thrombozytenaktivierung und ihre Interaktion mit Immunzellen. Das Ziel unserer Forschung ist ein besseres Verständnis der funktionellen Bedeutung von Thrombozytenmembranrezeptoren und ihrer Signalwege sowohl in der normalen Blutgerinnung als auch im Gefäßverschluss und bei Entzündungserkrankungen. Um diese Prozesse zu verstehen und entschlüsseln zu können, verwenden wir genetisch modifizierte Mausstämme mit definierten Defekten in Thrombozytenrezeptoren oder Signalmolekülen. Anhand dieser Modelle studieren wir die Adhäsion von Thrombozyten und die Aktivierungsprozesse in vitro und in vivo. Diese Forschungen dienen als Grundlage für die Entwicklung von Antikörper-basierten antithrombotischen Therapien. Anhand von arterieller Thrombose und systemischen Entzündungen in Mausmodellen werden diese neuen Therapieansätze getestet.

Das primäre Ziel unserer Forschung liegt darin, neue therapeutische Ansätze für die Prophylaxe und Behandlung von ischämischen kardio- und zerebrovaskulären Erkrankungen zu identifizieren.

Arbeitsgruppen mit unterschiedlichen Forschungsschwerpunkten

Die Erforschung der vielfältigen Thrombozytenfunktionen untergliedert sich in unterschiedliche Forschungsschwerpunkte. Dafür wurden an unserem Lehrstuhl Arbeitsgruppen eingerichtet. Diese dienen auch der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung. Zu den Forschungsschwerpunkten zählen

  • Thrombozytenfunktion und -biogenese
  • Krankheitsmodelle, wie thrombotische Erkrankungen, Thrombo-Inflammation oder Tumorerkrankungen
  • Signalwege in Megakaryozyten und Thrombozyten
  • vaskuläre Bildgebung.

Studium und Lehrveranstaltungen

Neben diesen Arbeitsgruppen, in denen junge und erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gemeinsam forschen, bilden wir Studierende aus verschiedenen Fakultäten an unserem Lehrstuhl aus. Wir vermitteln ihnen in Vorlesungen, Praktika und interaktiven Seminaren erste Einblicke in unsere Forschungsgebiete und deren Relevanz.

Ansprechpartner

Prof. Dr.
Bernhard Nieswandt

Institutsleiter

+49 931 31-80405

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon

Prof. Dr. Bernhard Nieswandt
+49 931 31-80405


Anschrift

Rudolf-Virchow-Zentrum - DFG-Forschungszentrum für Experimentelle Biomedizin | Lehrstuhl I | Josef-Schneider-Str. 2 | Haus D15 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen