Zweiphotonenmikroskopie

Schonende und schnelle Bildgebungsverfahren mit hoher räumlicher Auflösung sind von fundamentaler Bedeutung für das Verständnis von krankhaften (patho-physiologischen) Vorgängen im menschlichen Organismus.

Die Zweiphotonenmikroskopie erreicht durch einen speziellen Anregungsmodus eine hohe Eindringtiefe in das Gewebe. Gleichzeitig wird eine hohe zeitliche und räumliche Auflösung erzielt. Die zu untersuchende Gewebeprobe wird zudem geschont, da die Möglichkeit einer toxischen Reaktion (Phototoxizität) reduziert wird. Die Anwendung der Zweiphotonenmikroskopie erlaubt es, krankhafte Veränderungen und Prozesse im lebenden Gewebe zu untersuchen.

Am Lehrstuhl für Experimentelle Biomedizin II steht hierfür ein Zweiphotonenmikroskop (Leica TCS SP8) mit ausgewählten Spezifikationen zur Verfügung. Möchten Sie das Zweiphotonenmikroskop für Ihre Forschung nutzen? Dann können Sie Prof. Dr. Alma Zernecke-Madsen und weitere Ansprechpartner kontaktieren.

Klinikleitung

Portraitfoto von Prof. Dr. Alma Zehnecke-Madsen

Prof. Dr.
Alma Zernecke-Madsen

Institutsleiterin

+49 931 201-48330

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon 

Sekretariat
Frau Schülein
Tel: +49 931 201-48331

Institutsleitung
Prof. Dr. Alma Zernecke-Madsen
+49 931 201-48330

E-Mail

instexbio2@ ukw.de

Prof. Dr. Alma Zernecke-Madsen
zernecke_a@ ukw.de

Fax

+49 931 201-648341


Anschrift

Institut für Experimentelle Biomedizin des Universitätsklinikums | Lehrstuhl II | Josef-Schneider-Str. 2 | Haus D16 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen