LASP1 bei Entzündung und in der Krebsforschung

Ein Strukturprotein beeinflusst die Entwicklung von Atherosklerose und bösartigen Tumorerkrankungen

Strukturproteine sind Proteine, die wie ein Gerüststoff Zellen und Gewebe Festigkeit und Elastizität geben. Das Strukturprotein LASP1 ist am Zellaufbau, an der Regulation des Zellzyklus sowie an der Fortbewegung der Zelle beteiligt. Die genaue Funktion bei Entzündungsprozessen und Tumorerkrankungen ist noch unklar.

Wir untersuchen die Rolle vom LASP1 in Immunzellen und im Kontext von vaskulären Entzündungsreaktionen und Atherosklerose. Dabei interessiert uns insbesondere die Funktion von LASP1 für die Migration von Immunzellen sowie deren inflammatorische Funktionen. Ergebnisse aus der Krebsforschung haben zudem gezeigt, dass dieses Protein vermehrt in verschiedenen Tumorerkrankungen, wie Brust-, Prostata-, Darm- oder Blasenkrebs auftritt. Ebenso konnte dieses Protein in hoher Konzentration bei einer bösartigen Erkrankung des Knochenmarks, der chronischen myeloischen Leukämie (CML), nachgewiesen werden. Wir untersuchen die Aktivitäten des LASP1 Proteins bei diesen Erkrankungen, um es als Prognosemarker nutzen und damit die Erkrankungen in ihrem Verlauf besser einschätzen zu können.

 

Klinikleitung


Portraitfoto von Prof. Dr. Alma Zehnecke-Madsen

Prof. Dr.
Alma Zernecke-Madsen

Institutsleiterin

+49 931 201-48330

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon 

Sekretariat
Silvia Schülein
Tel: +49 931 201-48331

Institutsleitung
Prof. Dr. Alma Zernecke-Madsen
+49 931 201-48330

E-Mail

instexbio2@ ukw.de

Prof. Dr. Alma Zernecke-Madsen
zernecke_a@ ukw.de

Fax

+49 931 201-648341


Anschrift

Institut für Experimentelle Biomedizin des Universitätsklinikums | Lehrstuhl II | Josef-Schneider-Str. 2 | Haus D16 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen