Klinische Studien zu Kopf-Hals-Tumoren

Informationen für Patientinnen und Patienten

Die Entwicklung von Wirkstoffen gegen Krebs schreitet rasant voran. Unser Bestreben ist es, unseren Patientinnen und Patienten immer den Zugang zu neuesten Medikamenten und relevanten Neuentwicklungen zu ermöglichen. Dadurch lassen sich in verschiedenen Krankheitsstadien deutliche Verbesserungen erzielen. Als eines der deutschlandweit größten Studienzentren für Kopf-Hals-Tumoren, können wir im Rahmen der Behandlung oft noch zusätzliche Therapieoptionen im Rahmen von klinischen Studien anbieten.

Wie werden klinische Studien konzipiert?

Bevor wir uns entscheiden, zusammen mit dem Hersteller, der gleichzeitig als Sponsor fungiert, eine klinische Studie an unserem Zentrum durchzuführen, prüfen wir die Bedingungen sehr genau. Eine Grundvoraussetzung ist, dass die Studie einen möglichen therapeutischen Zugewinn gegenüber der bisherigen Therapie für die Patientin oder den Patienten bietet. 

In einem ersten Schritt geben alle an der Behandlung von Kopf-Hals-Tumoren beteiligten Fachdisziplinen – Mund- Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie, HNO-Heilkunde, InternistischeOnkologie, Strahlentherapie und gegebenenfalls weitere – ihre Einschätzung zum vorgestellten Konzept ab. 

In einem nachfolgenden Schritt geben zusätzlich Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen in unserem zentralen Gremium, dem sogenannten Protocol Review Board, ihre Einschätzung zum Studiendesign ab. 

Erst wenn diese Evaluationen positiv waren, kommt für uns die Durchführung einer klinischen Studie infrage. Für Sie bedeutet das, dass Sie in unserem Klinikum nur Studien angeboten bekommen, die von allen beteiligten Fachdisziplinen für medizinisch sinnvoll erachtet werden.

Wer kann an einer klinischen Studie teilnehmen?

Sollten Sie aufgrund Ihrer Erkrankungssituation für die Teilnahme an einer Studie infrage kommen, informieren wir Sie hierüber. Danach werden wir Ihnen sehr genau das Studienkonzept und die Anforderungen einer Teilnahme darlegen. 

Ihre Entscheidung für die Teilnahme an einer klinischen Studie ist immer freiwillig. Entscheiden Sie sich gegen die Teilnahme, führen wir eine leitliniengerechte Therapie durch. Selbstverständlich müssen Sie dann keinerlei Nachteile befürchten.

Welche Studien werden aktuell angeboten?

Eine Übersicht über die aktuell bei uns angebotenen Studien finden Sie in der Studiendatenbank des Comprehensive Cancer Centers (CCC) Mainfranken. Über die Filterfunktion können Sie sich Studien zu Kopf-Hals-Tumoren anzeigen lassen.

An wen kann ich mich wenden?

Sie können uns auch gerne kontaktieren, wenn Sie noch nicht an unserem Klinikum in Behandlung sind. Wir informieren Sie sehr gerne und bieten Ihnen, falls möglich und sinnvoll, eine Teilnahme an bei uns laufenden Studien an:

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Montag bis Donnerstagnachmittag nur nach Terminvereinbarung

Spezialsprechstunden siehe Ambulante Behandlung

Telefon

Direktor
Prof. Dr. Dr. Alexander Kübler

Sekretariat
Beate Karl
+49 931 201-72720

 

Befundanforderungen

Telefon: +49 931 201-74854

E-Mail

mkg@ ukw.de

Fax

+49 931 201-72700


Anschrift

Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums | Pleicherwall 2 | 97070 Würzburg | Deutschland

schließen