Erkrankungen der Mundschleimhaut

Erkrankungen der Mundschleimhaut sind sehr vielschichtig und zeigen die unterschiedlichsten Erscheinungsbilder. Das Spektrum reicht von harmlosen Veränderungen bis hin zu bösartigen Tumoren, die schnellstmöglich behandelt werden müssen.

Da viele Hautkrankheiten und internistische Krankheitsbilder sich durch Veränderungen an der Mundschleimhaut äußern können, kann eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Dermatologie oder der Inneren Medizin notwendig sein.

Welche Erkrankungen kommen an der Mundschleimhaut vor?

Zu den häufigsten Mundschleimhauterkrankungen gehören

  • akute und chronische Entzündungen mit einer Vielzahl möglicher Ursachen: etwa physikalische oder chemische Reize (Verbrennungen, scharfe Zahn- und Prothesenränder, Rauchen), Infektionen mit Viren, Bakterien oder Pilzen oder allergische Reaktionen
  • Verhornungsstörungen, die durch chronische Reize wie Rauchen oder Prothesendruckstellen hervorgerufen werden
  • gutartige und bösartige Tumoren
  • Hauterkrankungen wie etwa Lichen ruber oder Pemphigus vulgaris, die auch an der Mundschleimhaut auftreten können
  • Erkrankungen des blutbildenden Systems wie Leukämien, Bluterkrankungen, Anämien oder AIDS, die mit Mundschleimhautveränderungen einhergehen können
  • Präkanzerosen, also Veränderungen, die Vorstufen eines Mundhöhlenkrebses sein können oder entartungsgefährdet sind

Diagnostik

Mundschleimhautveränderungen sollten in jedem Fall abgeklärt werden. Um die Ursache zu ermitteln, ist häufig die Entnahme einer Gewebeprobe erforderlich. Dies geschieht in der Regel in lokaler Betäubung. Über erregerbedingte Erkrankungen geben mikrobiologische Untersuchungen Aufschluss, und in einigen Fällen muss eine Dermatologin oder ein Dermatologe oder eine Internistin oder ein Internist hinzugezogen werden.

Therapie

Die Behandlung richtet sich nach der Ursache der Erkrankung. So brauchen einige harmlose Veränderungen gar keine Therapie, bösartige Veränderungen sollten dagegen möglichst frühzeitig erkannt und stadiengerecht behandelt werden.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Montag bis Donnerstagnachmittag nur nach Terminvereinbarung

Spezialsprechstunden siehe Ambulante Behandlung

Telefon:  

Direktor: Prof. Dr. Dr. Alexander Kübler

Sekretariat:

Beate Karl
+49 931 201-72720

Befundanforderungen:
+49 931 201-74854

E-Mail:
mkg@ukw.de

Fax:
+49 931 201-72700


Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums | Pleicherwall 2 | 97080 Würzburg | Deutschland