Aktuelle Veranstaltungen

27

Mai

27.05. - 29.05.2019

2. Würzburger Workshop zur Hydrochirurgie von Nieren- und Blasentumoren

Prof. Dr. Georgios Gakis

Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen,

der Einsatz hydrochirurgischer Instrumente in der Behandlung von urologischen Malignomen stellt eine neuartige Entwicklung in unserem Fachgebiet dar. Hierbei haben sich in jüngster Zeit als onkologisch und funktionell sinnvolle Einsatzgebiete ihr Einsatz im Rahmen der endoskopischenResektion von Blasentumoren als auch bei der ischämiefreien  Nierenteilresektion von Nierentumoren herauskristallisiert.

Bei Blasentumoren können mit der elektrochirurgischen Funktion des HybridKnife® in Kombination mit einer integrierten feinen Wasserstrahldüse in einem Instrument auch
größere Tumore der Blase in-toto reseziert und geborgen werden. Die HybridKnife®-Technik orientiert sich an den allgemein gültigen onkochirurgischen Grundprinzipien und zielt
auf eine makroskopisch vollständige Resektion von Befunden („en-bloc“), einer Vermeidung von direkter Tumormanipulation („no touch“) und einer frühen Unterbindung der Blutzufuhr
zum Tumor durch Unterspritzung des subtumoralen Gewebes mittels Kochsalzlösung ab. Ferner erlaubt diese neuartige en-bloc Resektionstechnik eine exakte histopathologische
Auswertung der Tumorpräparate hinsichtlich Infiltrationstiefe und mikroskopischer Vollständigkeit der Resektion.

Die Detektionsrate von Nierentumoren im lokalisierten Stadium hat sich in den vergangenen Jahrzehnten aufgrund eines zunehmenden Einsatzes von schnittbildgebenden
Verfahren deutlich erhöht und damit die Indikation zur organerhaltenden Nierenteilresektion ausgeweitet. Vor dem Hintergrund eines zunehmenden Einsatzes von active surveillance Strategie bei Nierentumoren nehmen, bedingt durch eine höhere Lebenserwartung und damit einhergehenden Zunahme der Gesamtmorbidität, die Anforderungen an eine nierenschonende, möglichst ischämiefreie, operative Behandlungsmethode
besonderen Raum im wissenschaftlichen Diskurs ein.

Wir freuen uns, Ihnen mit diesem Workshop das Einsatzgebiet der Hydrochirurgie bei der Behandlung von Nieren- und Blasentumoren vorstellen zu dürfen.

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmeranzahl aufgrund der begrenzten
in-vitro Arbeitsstationen limitiert ist.


Kollegiale Grüße
Ihr
Prof. Dr. Georgios Gakis

Weitere Informationen

Die Veranstaltung ist von der Bayerischen Landesärztekammer mit 20 CME-Punkten zertifiziert.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten

Allgemeine Sprechstunde
Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Sprechstunde Privatambulanz
nur nach Absprache

Terminvergabe stationärer Aufenthalt
Montag bis Freitag
08:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Telefon

+49 931 201-32090

Telefon

Sekretariat Prof. Kübler
Marita Riedl
+49 931 201-32001

Anmeldung Ambulanz
Hanna Ziegler
+49 931 201-32100 oder
+49 931 201-32101

Anmeldung zur stationären Aufnahme
Kathrin Nätscher und
Katharina Kasumow
+49 931 201-38090

Anmeldung zu Privatsprechstunden
Özlem Brenca
Sr. Angelika
+49 931 201-32002

E-Mail

Klinikdirektion
urologie@ ukw.de

Fax

Klinikdirektion
+49 931 201-32009

Spezialsprechstunden
+49 931 201-32109

Privatsprechstunde
+49 931 201-32003


Anschrift

Klinik und Poliklinik für Urologie und Kinderurologie des Universitätsklinikums | Zentrum Operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland