Speiseröhrenkrebszentrum (Ösophaguskarzinom)

Die Behandlung von Speiseröhrenkrebs ist komplex. Daher sollte die Versorgung in einem spezialisierten Zentrum erfolgen. In unserem zertifizierten Speiseröhrenkrebszentrum werden Sie von Spezialistinnen und Spezialisten verschiedener Fachrichtungen interdisziplinär betreut. Wir führen Speiseröhrenoperationen in hoher Fallzahl durch und haben auch mit der Behandlung von Komplikationen viel Erfahrung. Bei der endoskopischen Abtragung früher Krebsstadien haben wir einen internationalen Ruf.

Welche Arten von Speiseröhrenkrebs gibt es?

Bei Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom) unterscheidet man zwei Arten, je nachdem von welchem Zelltyp der Tumor ausgeht: das Adenokarzinom, das von Schleimhautdrüsenzellen seinen Ursprung nimmt, und das Plattenepithelkarzinom, das von den obersten Deckzellen der Schleimhaut ausgeht.

Adenokarzinom der Speiseröhre

Das Adenokarzinom der Speiseröhre zeigt in den letzten Jahrzehnten einen dramatischen Anstieg. Risikofaktor für die Entstehung dieser Krebsart ist oftmals ein gesteigerter Rückfluss von Magensaft aber auch von Gallensaft in die Speiseröhre (Reflux). Oft klagen die Patientinnen und Patienten über langjähriges Sodbrennen. Als Ursache wird ein „westlicher Lebensstil“ mit hierdurch bedingten Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus und Übergewichtigkeit angenommen.

Plattenepithelkarzinom der Speiseröhre

Das Plattenepithelkarzinom des Ösophagus zeigt eine rückläufige Tendenz. Betroffene Patientinnen und Patienten haben häufig einen langjährigen, hohen Nikotin- und Alkoholkonsum hinter sich.

Wie macht sich Speiseröhrenkrebs bemerkbar?

Hauptsymptom bei Speiseröhrenkrebs sind Schluckbeschwerden (Dysphagie) und das Aufstoßen nicht verdauter Nahrung (Regurgitation). Bei vielen Patientinnen und Patienten ist diese Symptomatik von Gewichtsverlust begleitet.

Ansprechpartner

Portraitfoto von PD Dr. med. F. Seyfried

PD Dr. med.
F. Seyfried

Leiter Chirurgie oberer Gastrointestinaltrakt

+49 931 201-0

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten 

Onkologische Sprechstunde
Montag bis Freitag
09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Chirurgische Leber- und Pankreassprechstunde
Montag
09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Interdisziplinäre Sprechstunde für Tumoren des Magen-Darm-Trakts
Donnerstag
09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Telefon 

Zentrales Patientenmanagement
+49 931 201-39999

E-Mail

Patientenlotsin
Gabriele Evans
evans_g@ ukw.de
Telefon: +49 931 201-40440


Anschrift

Viszeralonkologisches Zentrum des Universitätsklinikums | Onkologisches Zentrum | Josef-Schneider-Straße 6 | Haus C16 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen