Illustrationsbild Früherkennung HNO-Klinik

Früherkennung von Hörstörungen

Wenn ein Kind schlecht hört, wird davon auch seine Sprachentwicklung beeinträchtigt. Daher ist es wichtig, Hörstörungen im Kindesalter möglichst frühzeitig zu erkennen. Das Neugeborenen-Hörscreening, ein einfacher Hörtest, schafft Abhilfe.

Hörstörungen im Kindesalter

Schätzungsweise zwei bis drei von tausend gesunden Neugeborenen kommen mit einer Hörminderung zur Welt. Ohne Vorsorgeuntersuchung wird eine Hörstörung gewöhnlich nicht vor dem zweiten bis dritten Lebensjahr festgestellt. Mögliche Folgen sind eine gestörte Sprachentwicklung sowie Lernstörungen.

Das Neugeborenen-Hörscreening

Deshalb führen wir bei allen Neugeborenen, die im Universitätsklinikum Würzburg geboren oder behandelt werden, das so genannte Neugeborenen-Hörscreening durch. Dabei wird das Test-Gerät mit einem weichen Kissen auf das Ohr des schlafenden Kindes aufgesetzt. Das Baby hört ein leises Klicken, ohne davon geweckt zu werden. Gleichzeitig wird die Antwort des Hörnervs gemessen. Die Auswertung erfolgt vollautomatisch. 

Wie ist das Testergebnis zu bewerten?

Ist das Ergebnis auffällig, heißt das nicht unbedingt, dass Ihr Kind eine Hörminderung hat. Manche Kinder haben nach der Geburt noch Flüssigkeit im Mittelohr oder dem Gehörgang, was zu einem kontrollbedürftigen Testergebnis führen kann. Die Untersuchung wird dann zunächst zwei Tage später noch einmal in der Frauen-, der Kinder- oder der HNO-Klinik wiederholt.
Ist der Hörtest unauffällig, sind dennoch weitere Kontrollen nötig. Denn auch später kann bei Kindern noch eine Hörminderung entstehen. Schon bei leichten Hörschädigungen können Sprachentwicklung und Schulleistungen Ihres Kindes beeinträchtigt sein.
Bei einem weiterhin auffälligen Test sind weitere Untersuchungen in unserem Hörzentrum in der Sprechstunde für kindliche Hörstörungen (Päd-Audiologie) notwendig.

Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
Wafaa Shehata-Dieler

Leitende Ärztin Audiologie, Pädaudiologie, Elektrophysiologie, Phoniatrie

Prof. Dr.-Ing.
Mario Cebulla

Leiter experimentelle Audiologie und Elektrophysiologie

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten:

Öffnungszeiten:

Allgemeine Sprechstunde und CI-Nachsorge
nur nach Vereinbarung
Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag von 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Spezialsprechstunden
Montag, Mittwoch: Hörimplantat-Sprechstunde
Dienstag, Donnerstag: Kindersprechstunde
Freitag: Akustikusneurinom-Sprechstunde

Telefon:

CHC-Anmeldung / Information / Terminvereinbarungen

Telefon: +49 931 201-21777 (Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr)

CHC-Sekretariat
Telefon: +49 931 21290

Weitere Kontakte:

Fax: +49 931 201-21380

E-Mail: chc@ ukw.de

Zum Internetauftritt des CHC


Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen des Universitätsklinikums | Kopfkliniken | Comprehensive Hearing Center (CHC) |  Josef-Schneider-Str. 11 | Haus B2 | 5. Etage | D-97080 Würzburg | Germany

schließen