• Illustrationsbild Untersuchung Ohr
  • Illustrationsbild HNO-Klinik
  • Illustrationsbild Untersuchung Ohr
  • Illustrationsbild HNO-Klinik

Sprechstörungen

Stottern, Poltern, Lispeln – Sprechstörungen können verschiedene Ursachen haben. Wichtig sind eine gründliche Diagnostik und ein individuelles Therapiekonzept.

Was versteht man unter Sprechstörungen?

Unter einer Sprechstörung versteht man die Unfähigkeit, Sprachlaute korrekt und fließend zu artikulieren – etwa Stottern, Poltern, Lispeln oder undeutliches Sprechen. Mögliche Ursachen für Sprechstörungen sind neurologische Erkrankungen oder organische Erkrankungen im HNO-Bereich. Wichtige Voraussetzung für korrektes Sprechen ist zudem ein normales Hörvermögen.

Wie werden Sprechstörungen behandelt?

Zunächst sollte eine gründliche Diagnostik erfolgen, um die Ursache der Sprechstörung festzustellen. Danach wird ein individuelles Therapiekonzept erarbeitet, die Behandlung selbst erfolgt durch eine Logopädin oder einen Logopäden.

Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
Wafaa Shehata-Dieler

Leitende Ärztin Audiologie, Pädaudiologie, Elektrophysiologie, Phoniatrie

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten:

Öffnungszeiten: 

Termine nur nach Vereinbarung

Montag bis Donnerstag
von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Telefon: 

Termine nur nach Vereinbarung
+49 931 201-21372 oder
+49 931 201-21371

Leitung:
Prof. Dr. med. E/T Wafaa Shehata-Dieler

E-Mail:

Prof. Dr. med. / ET Wafaa Shehata-Dieler
dieler_w@ ukw.de

Fax:
+49 931 201-21301


Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen des Universitätsklinikums | Kopfkliniken | Josef-Schneider-Str. 11 | Haus B2 | Phoniatrie 1. Etage / Durchgang: Stimme - Sprache - schwerhöriges Kind | Zimmer 1202 / Anmeldung | D-97080 Würzburg | Germany

schließen