Herzerkrankungen und angeborene Herzfehler

In der Kinderkardiologie der Universitäts-Kinderklinik werden jährlich mehr als 3500 Untersuchungen am Herzen bei Kindern jeder Altersgruppe durchgeführt. Behandelt werden Neugeborene, Kinder und Jugendliche mit angeborenen oder erworbenen Herzerkrankungen und Herzfehlern.

Die Betreuung beginnt bei Bedarf bereits vor der Geburt in Zusammenarbeit mit der Universitäts-Frauenklinik und wird von uns teilweise bis ins Erwachsenenalter weitergeführt.

Welche Erkrankungen werden behandelt?

Wir behandeln Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit angeborenen und erworbenen Herzfehlern sowie akuten und chronischen Herzerkrankungen wie etwa entzündliche Herzerkrankungen, Herzmuskelerkrankungen, Herzrhythmusstörungen oder Kreislaufstörungen. Außerdem übernehmen wir die Betreuung vor und nach einer Herzoperation in einem auswärtigen kinderkardiologischen Zentrum.

Diagnostik

In enger Zusammenarbeit mit der Pädiatrischen Radiologie und der Kardiologie der Medizinischen Klinik I  stehen die modernsten nicht-invasiven Verfahren zur Verfügung, welche detaillierte plastische Abbildungen komplexer Herzstrukturen und der Gefäße liefern. Dadurch ist eine kindgerechte, umfassende und differenzierte Diagnostik möglich. Zum diagnostischen Spektrum gehören auch

  • High-End-Echokardiographie-Verfahren
  • computerunterstützte Messverfahren zum Erkennen von Herzrhythmusstörungen
  • MRT des Herzens (Kardio-MRT)
  • Spiral-CT des Herzens

Pränataldiagnostik

Mit Hochleistungs-Ultraschallgeräten können Herzfehler bereits vor der Geburt im Mutterleib festgestellt werden (pränatale Echokardiographie). Diese und weitere Untersuchungen sowie die Beratung der werdenden Eltern erfolgt über eine Spezialsprechstunde im Mutter-Kind-Zentrum im Gebäude der Frauenklinik.

Netzwerke

Mit den niedergelassenen Kinderärztinnen und -ärzten sowie Kinderkardiologinnen und -kardiologen arbeiten wir eng zusammen. Wir sind Mitglied des Universitären Kompetenznetz für angeborene Herzfehler in Nordbayern. Zudem kooperieren wir mit Selbsthilfegruppen, Patientenvereinigungen und überregionalen Fachgesellschaften:
Patientenvereinigung Herzkind e.V.
Herzkind-Kontaktgruppe Würzburg
Deutsche Herzstiftung
Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie

Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern (EMAH)

Nach Absprache betreuen wir auch Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern (EMAH).

Stationäre und ambulante Versorgung

Die ambulante Betreuung erfolgt in der kinderkardiologischen Ambulanz. Es bestehen Möglichkeiten zur stationären Behandlung.

Im Notfall

In Notfällen sind wir rund um die Uhr über die Intensivstation der Kinderklinik erreichbar:
Telefon: +49 931 201-27726

Weiterbildung

Es besteht die Weiterbildungsermächtigung für Kinderärztinnen und Kinderärzte im Schwerpunkt Kinderkardiologie für 24 Monate.


Abbildung des Logos der Deutschen Herzstiftung

Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
Johannes Wirbelauer

Leitender Oberarzt

+49 931 201-27728 (Pforte)

Dr. med.
Céline Siauw

Oberärztin

+49 931 201-27728 (Pforte)

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

nach telefonischer Terminvereinbarung
+49 931 201-27855

 

 

Telefon:

Kinderklinik-Pforte
+49 931 201-27728 oder
+49 931 201-27915

Notfälle
+49 931 201-27728

Intensivstation
+49 931 201-27726

Direktions-Sekretariat
+49 931 201-27831 oder
+49 931 201-27832

Fax:
+49 931 201-27798


Anschrift:

Kinderklinik und Poliklinik des Universitätsklinikums und der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität | Josef-Schneider-Straße 2 | Haus D31 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen