Lungenerkrankungen und Allergien

Wir sind ein überregionales Zentrum für die Diagnostik und Behandlung von komplexen Lungenkrankheiten und Allergien. Dank unserer erfahrenen Expertinnen und Experten, weitreichenden interdisziplinären Kooperationen und modernster Technik decken wir ein breites Spektrum ab – von der Abklärung des chronischen Hustens bis zur umfassenden Betreuung bei schweren Krankheitsbildern.

Wir arbeiten eng mit der Abteilung für Kinderradiologie, dem Schwerpunkt Pneumologie der Medizinischen Klinik I, der HNO-Klinik, der Hautklinik sowie dem Institut für Hygiene und Mikrobiologie zusammen.

Welche Erkrankungen werden behandelt?

In unserem Schwerpunkt pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Mukoviszidose werden Kinder und Jugendliche mit Atemwegs- und Lungenkrankheiten, Mukoviszidose und Allergien betreut. Die meisten dieser Patientinnen und Patienten leiden an Asthma bronchiale, Mukoviszidose, Fehlbildungen der Atemwege und der Lunge, Ziliendyskinesie, Lungenfibrosen, Bronchiektasen, Insektengift-Allergien, Heuschnupfen und Neurodermitis.
Als Maximalversorger der Region steht jedoch auch die Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit seltenen und schweren Atemwegserkrankungen im Vordergrund.

Christiane Herzog-Zentrum für Mukoviszidose

Das Universitätsklinikum Würzburg mit dem Christiane Herzog-Zentrum für Mukoviszidose Unterfranken ist eine zertifizierte Anlaufstelle für Mukoviszidose (cystische Fibrose) und das einzige Fachzentrum in Unterfranken für diese Erkrankung. Betroffene mit Mukoviszidose und anderen schweren Lungenkrankheiten sowie ihre Angehörigen werden hier von Geburt an betreut. Die interdisziplinäre Therapie wird stets dem individuellen Krankheitsverlauf und dem neuesten Stand der Forschung angepasst. Das Christiane Herzog-Zentrum ist Teil des Europäischen Referenznetzwerks für Seltene Lungenerkrankungen.

Disease-Management-Programm Asthma

Als einzige Klinik Unterfrankens sind wir Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Disease-Management-Programms Asthma. In dem von den Krankenkassen initiierten Behandlungsprogramm werden Betroffene von Spezialistinnen und Spezialisten strukturiert und umfassend behandelt, betreut und geschult.

Stationäre und ambulante Versorgung

Die meisten Untersuchungen und Therapien lassen sich ambulant durchführen. Durch die gute Kooperation mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten ist oft auch eine gemeinsame heimatnahe Betreuung möglich. Die stationäre Behandlung erfolgt auf allen Stationen der Kinderklinik, wobei die meisten Kinder auf den Stationen Wunderland, Seestern und Sonneninsel betreut werden.

Diagnostik

Zu unserem diagnostischen Spektrum gehören:

Im Notfall

Bei unklaren Entwicklungen oder Komplikationen stehen wir stets zur Verfügung. Im Notfall sind wir telefonisch rund um die Uhr erreichbar:
Telefon: +49 931 201-27728

Weiterbildung

Es besteht die Weiterbildungsermächtigung für Kinderärztinnen und Kinderärzte im Schwerpunkt Kinderpneumologie für die vollen 36 Monate.

Videos zum Thema


Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
Helge Hebestreit

Stellvertretender Klinikdirektor

+49 931 201-27729

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

nach telefonischer Terminvereinbarung
+49 931 201-27855

 

 

Telefon:

Kinderklinik-Pforte
+49 931 201-27728 oder
+49 931 201-27915

Notfälle
+49 931 201-27728

Intensivstation
+49 931 201-27726

Direktions-Sekretariat
+49 931 201-27831 oder
+49 931 201-27832

Fax:
+49 931 201-27798


Anschrift:

Kinderklinik und Poliklinik des Universitätsklinikums und der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität | Josef-Schneider-Straße 2 | Haus D31 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen