Erythrozytenlabor

Das Erythrozytenlabor ist ein gemeinschaftliches Diagnostik- und Forschungslabor der Kinderklinik und der Medizinischen Klinik II und bietet sowohl internen als auch externen Einsendern spezielle hämatologische Untersuchungen zur Diagnostik und Therapiekontrolle von Erkrankungen der Erythrozyten bei Patientinnen und Patienten aller Altersstufen an.

Dr. med. Oliver Andres
Prof. Dr. med. Stefan Eber
Prof. Dr. med. Hermann Einsele
Prof. Dr. med. Christian P. Speer, FRCPE

Neben der Diagnostik von Erythrozytenenzymdefekten, Hämoglobinopathien und Thalassämien bildet die Erkennung von Störungen des erythrozytären Membran- und Zytoskeletts mittels moderner, leitlinienkonformer Untersuchungsmethoden einen besonderen Schwerpunkt. Das Erythrozytenlabor ist eng in das Zentrum für angeborene Blutzellerkrankungen des Universitätsklinikums Würzburg eingebunden.

Auftragserteilung und Probeneinsendung

Eine Übersicht über das stetig erweiterte Untersuchungsangebot finden Sie im nachstehenden Leistungsverzeichnis. Bitte füllen Sie zur Auftragserteilung das Auftragsformular vollständig aus und senden es zusammen mit der Patientenprobe und einem aktuellen Blutbild an die angegebene Anschrift.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Patientenprobe für die Sphärozytosediagnostik innerhalb von 24 Stunden bis 10:00 Uhr am Folgetag der Blutentnahme im Erythrozytenlabor eintrifft. Geben Sie auf dem Auftragsformular den Kostenträger an. Eine Abrechnung über einen beiliegenden Überweisungs- beziehungsweise Abrechnungsschein für Laboratoriumsuntersuchungen als Auftragsleistung Nummer 10 ist möglich.

Auftragsformular als PDF zum Download

Gerne senden wir Ihnen das Auftragsformular auch auf dem Postweg oder per Fax zu.

Leistungsverzeichnis

Mikroskopische Diagnostik:
Beurteilung der Erythrozytenmorphologie (kapillärer Blutausstrich oder 0,25 ml frisches EDTA-Blut)

Membrandefektdiagnostik:
Sphärozytosediagnostik mittels Acidified Glycerol Lysis Test (AGLT) und Eosin-5’-Maleimid-Test (EMA) (0,5 ml frisches EDTA-Blut ungekühlt per Express mit Zustellung bis 10 Uhr am Folgetag)

Enzymdefektdiagnostik (weitere Enzyme auf Anfrage):
Aktivitätsbestimmungen von Enzymen des Pentosephosphatwegs (Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase) und der Glykolyse (Pyruvatkinase) (1,4 ml Citrat- oder EDTA-Blut, bei Säuglingen gegebenenfalls geringeres Volumen, ungekühlt per Express mit Zustellung am Folgetag)

Hämoglobinopathie-/Thalassämie-Diagnostik:
Bestimmung von HbA, HbA2, HbF und anomalen Hämoglobinen mittels Hämoglobinchromatographie (0,5 ml EDTA-Blut über regulären Postversand mit täglicher Probenannahme)

Kontakt
Dr. med. Oliver Andres
Renate Schmid
Karola Hein
Telefon: +49 931 201-27742
Fax: +49 931 201-27748

Anschrift zur Einsendung der Proben
Erythrozytenlabor
Universitäts-Kinderklinik Würzburg
Haus D31
Josef-Schneider-Straße 2
97080 Würzburg

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr (Probenannahme für die Sphärozytosediagnostik noch am Eingangstag Dienstag bis Freitag bis 10:00 Uhr)

 

 

Ansprechpartner

Dr. med.
Oliver Andres

Oberarzt

+ 49 931 201-27728 (Pforte)

Prof. Dr. med.
Hermann Einsele

Klinikdirektor Medizin II

+49 931 201-40001

Prof. Dr. med.
Christian P. Speer, FRCPE

Direktor der Kinderklinik

+49 931 201-27831

Prof. Dr. med.
Stefan Eber

Assoziierte Laborleitung

+49 89 714 - 0975

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

nach telefonischer Terminvereinbarung
+49 931 201-27855

 

 

Telefon:

Kinderklinik-Pforte
+49 931 201-27728 oder
+49 931 201-27915

Notfälle
+49 931 201-27728

Intensivstation
+49 931 201-27726

Direktions-Sekretariat
+49 931 201-27831 oder
+49 931 201-27832

Fax:
+49 931 201-27798


Anschrift:

Kinderklinik und Poliklinik des Universitätsklinikums und der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität | Josef-Schneider-Straße 2 | Haus D31 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen