Intensivmedizin für Kinder und Jugendliche

Als einzige intensivmedizinische Betreuungseinrichtung für Kinder und Jugendliche in der Umgebung unter der Leitung von Ärztinnen und Ärzten für pädiatrische Intensivmedizin betreuen wir das gesamte Spektrum der kindlichen Notfallmedizin und alle schweren Krankheitsverläufe.

Dies umfasst Störungen lebenswichtiger Organsysteme, lebensbedrohliche Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) sowie des Stoffwechsels, etwa bei schwer verlaufenden Infektionskrankheiten, Verletzungen, Vergiftungen oder Ertrinkungsunfällen. Neben größtmöglicher Sicherheit ist uns auch eine gute menschliche Begleitung der Familien wichtig.

Interdisziplinäre Behandlung

Wir bieten bei allen lebensbedrohlichen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter eine umfassende Diagnostik und Therapie an. Bei Bedarf können wir jederzeit die Expertinnen und Experten des Universitätsklinikums aus anderen Fachgebieten hinzuziehen. Nach Operationen betreuen wir die Kinder in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen chirurgischen Abteilungen.

Schwerpunkte

Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit der Abteilung für pädiatrische Neurochirurgie. Die Betreuung von Kindern mit verschiedenen Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks und des Schädels ist von überregionaler Bedeutung.

Weitere Schwerpunkte im Bereich pädiatrische Intensivmedizin sind:

  • Versorgung von Kindern rund um eine Operation, auch in anderen Fachkliniken
  • Ertrinkungsunfälle und Unterkühlungen
  • Herzerkrankungen und Herzrhythmusstörungen
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Versorgung auf unserer Intensivstation

Auf unserer neugestalteten Intensivstation Raumstation im Haupthaus D 31 mit modernster technischer Ausstattung sind wir in der Lage, auf die höchst unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder mit passenden Therapiekonzepten in allen Krankheitsphasen einzugehen. Die intensivmedizinische Versorgung stellen im Schichtdienst tätige Ärztinnen und Ärzte sowie ein Team aus mehr als 50 intensivmedizinisch ausgebildeten Kinderkrankenpflegerinnen und -pflegern sicher. Die Leitung der Stationen obliegt Ärztinnen und Ärzten mit einer Zusatzweiterbildung in pädiatrischer Intensivmedizin. Zusätzlich kümmern sich Seelsorgerinnen und Seelsorger sowie Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen um die Kinder und um die Angehörigen.

Weiterbildung

Es besteht die volle Weiterbildungsermächtigung für Kinderärztinnen und Kinderärzte im Schwerpunkt Spezielle Pädiatrische Intensivmedizin für 36 Monate.

Ansprechpartner

Die Ansprechpartner der Intensivmedizin für Kinder und Jugendliche

Leitung

Prof. Dr. med.
Christian P. Speer, FRCPE

Direktor der Kinderklinik

+49 931 201-27831

Prof. Dr. med.
Johannes Wirbelauer

Leitender Oberarzt

+49 931 201-27728 (Pforte)

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

nach telefonischer Terminvereinbarung
+49 931 201-27855

 

 

Telefon:

Kinderklinik-Pforte
+49 931 201-27728 oder
+49 931 201-27915

Notfälle
+49 931 201-27728

Intensivstation
+49 931 201-27726

Direktions-Sekretariat
+49 931 201-27831 oder
+49 931 201-27832

Fax:
+49 931 201-27798


Anschrift:

Kinderklinik und Poliklinik des Universitätsklinikums und der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität | Josef-Schneider-Straße 2 | Haus D31 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen