Therapeutisches Drug Monitoring

Um unter Anwendung von Psychopharmaka jeweils die individuell beste Dosis zu ermitteln, wird ein sogenanntes Therapeutisches Drug Monitoring (TDM) durchgeführt. Dabei wird regelmäßig Blut abgenommen und die Konzentration des Wirkstoffs im Blut gemessen. Unsere Klinik verfügt über das größte TDM-Labor Bayerns und analysiert über 50000 Proben pro Jahr.

Was ist Therapeutisches Drug Monitoring?

Zur Therapie von psychischen Erkrankungen ist oft die Einnahme von Medikamenten unerlässlich. Bei jedem Menschen liegen jedoch eigene Voraussetzungen vor, die den Wirkstoffabbau im Körper unterschiedlich schnell ablaufen lassen. Einflussgrößen für die Wirkstoffkonzentration im Blut sind zum Beispiel Körpergewicht, Ausscheidungskapazität der Niere, Stoffwechselleistung der Leber oder zusätzliche Erkrankungen und die Einnahme weiterer Medikamente.

Durch Therapeutisches Drug Monitoring (TDM) wird die individuell optimale Einnahmedosis ermittelt, indem der Blutspiegel, also die Wirkstoffkonzentration im Blut, kontrolliert wird. Damit lassen sich Unterdosierungen mit unzureichender Wirkung oder Überdosierungen mit starken Nebenwirkungen verhindern und der angestrebte Zielwert präzise einstellen.

TDM-Labor

Die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums Würzburg verfügt über ein hochmodernes Labor zur Bestimmung der Wirkstoffkonzentration für eine große Reihe von Psychopharmaka. Nach strengen Richtlinien werden in regelmäßigen Abständen Zertifikate übergeordneter Kontrollinstanzen ausgestellt, welche die Einhaltung der Vorgaben und die Qualitätssicherung bescheinigen. Jährlich werden im Labor etwa 50 000 Analysen durchgeführt, die nicht nur aus dem eigenen Klinikbetrieb anfallen, sondern von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten oder anderen psychiatrischen Kliniken in Auftrag gegeben werden. Zur Bestimmung des Blutspiegels bei Kindern und Jugendlichen erstreckt sich die Zusendung sogar auf das gesamte Bundesgebiet, Österreich und die Schweiz.

Hinweise für Auftragsgeber

Nähere Angaben zur Einsendung von Proben, Durchführung, Bedingungen und Kosten einer Analyse erhalten Sie unter TDM-Labor. Dort können Sie die Anforderungsscheine herunterladen und finden auch die Liste der Medikamentengruppen und deren Zielwerte.

Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
Jürgen Deckert

Klinikdirektor Psychiatrie

+49 931 201-77000

Dr. rer. nat.
Maike Scherf-Clavel

Mitarbeiterin der Erwachsenen-Psychiatrie im TDM-Labor

+49 931 201-77260 oder 201-77546


Rainer Burger

Leitender Medizinisch-Technischer Assistent (MTA-L)

+49 931 201-77265

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

Telefon:

Poliklinik:
+49 931 201-77800

Anmeldung von Patienten (stationär):
+49 931 201 76050

Direktor: Prof. Dr. Jürgen Deckert

Sekretariat:
+49 931 201-77010

E-Mail:
Sekretariat:
PS_Sekr@ ukw.de

Prof. Dr. Jürgen Deckert
Deckert_J@ ukw.de

Fax:
+49 931 201-77020


Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums | Margarete-Höppel-Platz 1 | 97080 Würzburg | Deutschland