Aktuelle Veranstaltungen

20

Sep

20.09. - 22.09.2019

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

6. Würzburger Demenztage

Diesjähriges Thema: "Demenzkultur - ein neues Konzept im Umgang mit der Erkrankung und die Teilhabe am kulturellen Leben in Würzburg"

Im Rahmen der Demenztage findet ein abwechslungsreiches Programm aus Vorträgen, Workshops (für Fachpersonal sowie auch für Angehörige und Interessierte), dem "Markt der Möglichkeiten" auf dem Unteren Marktplatz sowie einem Abschlusskonzert statt.

Die Würzburger Demenztage sind ein Kooperationsprojekt des Zentrums für Psychische Gesundheit am Universitätsklinikum Würzburg, der Alzheimer-Gesellschaft Würzburg/Unterfranken e.V., des Trägervereins HALMA, der Vogelstiftung Dr. Eckernkamp, der Stadt Würzburg, des Bürgerspitals Würzburg, der Geriatrischen Rehabilitationsklinik der AWO und des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg.

Weitere Informationen

Eine Anmeldung ist nur für die Workshops erforderlich (kostenpflichtig, vor Ort zu entrichten).

25

Sep

25.09.2019

19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

"Schlägt uns der Stress auf den Magen oder macht er uns dick?"

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Zentrum für Psychische Gesundheit, Universitätsklinikum Würzburg, lädt Sie herzlich zu den 9. Würzburger Informationsveranstaltungen zum Thema „Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden“ in die Barockhäuser (ehemals Greising-Häuser), Neubaustraße 12 in Würzburg ein.

Die Veranstaltungen sind Teil des Studium Generale und erfolgen in Abstimmung mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement des Universitätsklinikums Würzburg, der Alzheimer Gesellschaft Würzburg Unterfranken, HALMA e.V. - Hilfe für alte Menschen im Alltag, „Der Regenbogen e.V.“, dem Verein der Freunde und Förderer der psychiatrischen Tagesklinik Würzburg, der Katholischen Hochschulgemeinde, der Katholischen Akademikerseelsorge, der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Studentengemeinde (ESG), dem Aktivbüro für Bürgerengagement, Selbsthilfe und Gesundheitsförderung sowie den sozial-psychiatrischen Diensten (Erthal-Sozialwerk, Bayerisches Rotes Kreuz).

Neben einer kurzen Zusammenfassung unseres heutigen Kenntnisstands zu Ursachen und Behandlung häufiger psychischer Erkrankungen wird vor allem auf die Frage eingegangen, was man tun kann, um sich vor diesen Krankheiten zu schützen, mit der jeweiligen Erkrankung umzugehen bzw. deren Verlauf positiv zu beeinflussen.

Ansprechen wollen wir vor allem Betroffene, deren Angehörige und Selbsthilfegruppen sowie alle am Thema Interessierten. Eingeladen sind selbstverständlich auch die Angehörigen aller Berufsgruppen, die zur multiprofessionellen Behandlung von psychischen Krankheiten beitragen.

Weitere Informationen

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

02

Okt

02.10. - 03.10.2019

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

21. Jahrestagung der Gesellschaft für Angstforschung
Weitere Informationen

Die Teilnahme ist kostenlos; Anmeldung ist erforderlich bis 19.09.2019.

05

Okt

05.10.2019

09:00 Uhr - 14:00 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

Update: Angsterkrankungen

Weiterbildungsveranstaltung im Rahmen der 21. Jahrestagung der Gesellschaft für Angstforschung

Angsterkrankungen zählen mit einer Lebenszeitprävalenz von etwa 20% zu den häufigsten psychischen Erkrankungen und stellen eine diagnostische und therapeutische Herausforderung sowohl in der hausärztlich allgemeinmedizinischen als auch in der psychiatrisch-psychosomatischen und psychologisch-psychotherapeutischen Tätigkeit dar.

Sie sind dabei im Erscheinungsbild und im Schweregrad unterschiedlich und benötigen jenseits der Richtlinienpsychotherapie einen differenzierten multimodalen Behandlungsansatz. Dieser umfasst neben psychoedukativen und psychotherapeutischen auch psychopharmakologische und sporttherapeutische Ansätze. Er nutzt neue Technologien wie Apps und Virtuelle Realität. Er findet statt in der Allgemeinarztpraxis, in der psychologischen und psychiatrischen-psychosomatischen Praxis, aber auch im teilstationären und stationären Setting einer psychiatrischen oder psychosomatischen Klinik. Diese unterschiedlichen Aspekte und Ansätze werden in den Vorträgen vorgestellt. 

Weitere Informationen

Die Veranstaltung ist kostenlos; Anmeldung ist erwünscht bis 19.09.2019.

09

Okt

09.10.2019

19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

Auswirkungen von Stress auf Psyche und Körper

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Zentrum für Psychische Gesundheit, Universitätsklinikum Würzburg, lädt Sie herzlich zu den 9. Würzburger Informationsveranstaltungen zum Thema „Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden“ in die Barockhäuser (ehemals Greising-Häuser), Neubaustraße 12 in Würzburg ein.

Die Veranstaltungen sind Teil des Studium Generale und erfolgen in Abstimmung mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement des Universitätsklinikums Würzburg, der Alzheimer Gesellschaft Würzburg Unterfranken, HALMA e.V. - Hilfe für alte Menschen im Alltag, „Der Regenbogen e.V.“, dem Verein der Freunde und Förderer der psychiatrischen Tagesklinik Würzburg, der Katholischen Hochschulgemeinde, der Katholischen Akademikerseelsorge, der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Studentengemeinde (ESG), dem Aktivbüro für Bürgerengagement, Selbsthilfe und Gesundheitsförderung sowie den sozial-psychiatrischen Diensten (Erthal-Sozialwerk, Bayerisches Rotes Kreuz).

Neben einer kurzen Zusammenfassung unseres heutigen Kenntnisstands zu Ursachen und Behandlung häufiger psychischer Erkrankungen wird vor allem auf die Frage eingegangen, was man tun kann, um sich vor diesen Krankheiten zu schützen, mit der jeweiligen Erkrankung umzugehen bzw. deren Verlauf positiv zu beeinflussen.

Ansprechen wollen wir vor allem Betroffene, deren Angehörige und Selbsthilfegruppen sowie alle am Thema Interessierten. Eingeladen sind selbstverständlich auch die Angehörigen aller Berufsgruppen, die zur multiprofessionellen Behandlung von psychischen Krankheiten beitragen.

Weitere Informationen

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

31

Okt

31.10.2019

13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

Moderne Aspekte der Suchtmedizin

Symposium anlässlich des 80. Geburtstags von Prof. Dr. Jobst Böning

Suchtmedizin als Fachgebiet innerhalb der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie ist in besonderer Weise nicht nur durch den Erkenntniswandel, sondern auch durch die gesellschaftliche Rezipienz betroffen. Diesen Aspekt wollen wir bei unserem Symposium beleuchten; im Mittelpunkt wird und soll dabei der Mensch mit einer Abhängigkeitserkrankung stehen. 

Weitere Informationen

Die Veranstaltung ist kostenlos; Fortbildungspunkte bei der Bayerischen Landesärztekammer sind beantragt.

06

Nov

06.11.2019

19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

"Wenn der Babyblues nicht mehr aufhört" - Psychische Probleme in Schwangerschaft und nach der Geburt

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Zentrum für Psychische Gesundheit, Universitätsklinikum Würzburg, lädt Sie herzlich zu den 9. Würzburger Informationsveranstaltungen zum Thema „Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden“ in die Barockhäuser (ehemals Greising-Häuser), Neubaustraße 12 in Würzburg ein.

Die Veranstaltungen sind Teil des Studium Generale und erfolgen in Abstimmung mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement des Universitätsklinikums Würzburg, der Alzheimer Gesellschaft Würzburg Unterfranken, HALMA e.V. - Hilfe für alte Menschen im Alltag, „Der Regenbogen e.V.“, dem Verein der Freunde und Förderer der psychiatrischen Tagesklinik Würzburg, der Katholischen Hochschulgemeinde, der Katholischen Akademikerseelsorge, der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Studentengemeinde (ESG), dem Aktivbüro für Bürgerengagement, Selbsthilfe und Gesundheitsförderung sowie den sozial-psychiatrischen Diensten (Erthal-Sozialwerk, Bayerisches Rotes Kreuz).

Neben einer kurzen Zusammenfassung unseres heutigen Kenntnisstands zu Ursachen und Behandlung häufiger psychischer Erkrankungen wird vor allem auf die Frage eingegangen, was man tun kann, um sich vor diesen Krankheiten zu schützen, mit der jeweiligen Erkrankung umzugehen bzw. deren Verlauf positiv zu beeinflussen.

Ansprechen wollen wir vor allem Betroffene, deren Angehörige und Selbsthilfegruppen sowie alle am Thema Interessierten. Eingeladen sind selbstverständlich auch die Angehörigen aller Berufsgruppen, die zur multiprofessionellen Behandlung von psychischen Krankheiten beitragen.

Weitere Informationen

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon

Poliklinik
+49 931 201-77800

Anmeldung zur stationären Behandlung
+49 931 201 76050

Direktor
Prof. Dr. Jürgen Deckert

Sekretariat
+49 931 201-77010

 

 

 

E-Mail

Sekretariat
ps_sekr@ ukw.de

Prof. Dr. Jürgen Deckert
deckert_j@ ukw.de

Fax

+49 931 201-77020


Anschrift

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums | Margarete-Höppel-Platz 1 | 97080 Würzburg | Deutschland