Aktuelle Veranstaltungen

07

Mai

07.05.2020

19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Wann ist Angst krankhaft und was kann ich dagegen tun?

Informationsveranstaltung: Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden

Die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Zentrum für Psychische Gesundheit, lädt Sie herzlich zu den 10. Würzburger Informationsveranstaltungen zum Thema "Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden" ins Rudolf-Alexander-Schröder-Haus ein.

Die Veranstaltungen sind Teil des Studium Generale und erfolgen in Abstimmung mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement des Universitätsklinikums Würzburg, der Alzheimer Gesellschaft Würzburg Unterfranken, HALMA e.V. - Hilfe für alte Menschen im Alltag, "Der Regenbogen e.V.", dem Verein der Freunde und Förderer der psychiatrischen Tagesklinik Würzburg, der Katholischen Hochschulgemeinde, der Katholischen Akademikerseelsorge, der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Studentengemeinde, dem Aktivbüro für Bürgerengagement, Selbsthilfe und Gesundheitsförderung sowie den sozial-psychiatrischen Diensten (Erthal-Sozialwerk, Bayerisches Rotes Kreuz).

Neben einer kurzen Zusammenfassung unseres heutigen Kenntnisstands zu Ursachen und Behandlung häufiger psychischer Erkrankungen wird vor allem auf die Frage eingegangen, was man tun kann, um sich vor diesen Krankheiten zu schützen, mit der jeweiligen Erkrankung umzugehen bzw. deren Verlauf positiv zu beeinflussen.

Ansprechen wollen wir vor allem Betroffene, deren Angehörige und Selbsthilfegruppen sowie alle am Thema Interessierten. Eingeladen sind selbstverständlich auch die Angehörigen aller Berufsgruppen, die zur multiprofessionellen Behandlung von psychischen Krankheiten beitragen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

27

Mai

27.05.2020

19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

Psychische Erkrankungen im jungen Erwachsenenalter

Informationsveranstaltung: Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden

Die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Zentrum für Psychische Gesundheit, lädt Sie herzlich zu den 10. Würzburger Informationsveranstaltungen zum Thema "Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden" ins Rudolf-Alexander-Schröder-Haus ein.

Die Veranstaltungen sind Teil des Studium Generale und erfolgen in Abstimmung mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement des Universitätsklinikums Würzburg, der Alzheimer Gesellschaft Würzburg Unterfranken, HALMA e.V. - Hilfe für alte Menschen im Alltag, "Der Regenbogen e.V.", dem Verein der Freunde und Förderer der psychiatrischen Tagesklinik Würzburg, der Katholischen Hochschulgemeinde, der Katholischen Akademikerseelsorge, der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Studentengemeinde, dem Aktivbüro für Bürgerengagement, Selbsthilfe und Gesundheitsförderung sowie den sozial-psychiatrischen Diensten (Erthal-Sozialwerk, Bayerisches Rotes Kreuz).

Neben einer kurzen Zusammenfassung unseres heutigen Kenntnisstands zu Ursachen und Behandlung häufiger psychischer Erkrankungen wird vor allem auf die Frage eingegangen, was man tun kann, um sich vor diesen Krankheiten zu schützen, mit der jeweiligen Erkrankung umzugehen bzw. deren Verlauf positiv zu beeinflussen.

Ansprechen wollen wir vor allem Betroffene, deren Angehörige und Selbsthilfegruppen sowie alle am Thema Interessierten. Eingeladen sind selbstverständlich auch die Angehörigen aller Berufsgruppen, die zur multiprofessionellen Behandlung von psychischen Krankheiten beitragen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

17

Jun

17.06.2020

13:00 Uhr - 18:15 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

Digitale Medizin: Chancen für die Psychotherapie

Workshop zu medizinisch relevanten digitalen Anwendungen bei psychischen Erkrankungen aus wissenschaftlicher und klinischer Perspektive

Digitale Anwendungen in der Medizin reichen von Befragungen und Erfassen physiologischer Parameter im Alltag von Patientinnen und Patienten (Ambulantes Assessment) bis hin zur Simulation klinisch relevanter Situationen in virtuellen Realitäten und Einsatz von Avataren. Mit diesem Workshop möchten wir den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Klinik erleichtern und niedergelassene Kolleginnen und Kollegen über die Chancen und Risiken „digitaler Medizin“ informieren. Ein besonderes Augenmerk wird auf der Anwendung digitaler Methoden für die Psychotherapie psychischer Erkrankungen liegen.

Weitere Informationen

Eine Anmeldung ist erwünscht.

02

Jul

02.07.2020

19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

Schlägt uns der Stress auf den Magen oder macht er uns dick?

Informationsveranstaltung: Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden

Die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Zentrum für Psychische Gesundheit, lädt Sie herzlich zu den 10. Würzburger Informationsveranstaltungen zum Thema "Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden" ins Rudolf-Alexander-Schröder-Haus ein.

Die Veranstaltungen sind Teil des Studium Generale und erfolgen in Abstimmung mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement des Universitätsklinikums Würzburg, der Alzheimer Gesellschaft Würzburg Unterfranken, HALMA e.V. - Hilfe für alte Menschen im Alltag, "Der Regenbogen e.V.", dem Verein der Freunde und Förderer der psychiatrischen Tagesklinik Würzburg, der Katholischen Hochschulgemeinde, der Katholischen Akademikerseelsorge, der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Studentengemeinde, dem Aktivbüro für Bürgerengagement, Selbsthilfe und Gesundheitsförderung sowie den sozial-psychiatrischen Diensten (Erthal-Sozialwerk, Bayerisches Rotes Kreuz).

Neben einer kurzen Zusammenfassung unseres heutigen Kenntnisstands zu Ursachen und Behandlung häufiger psychischer Erkrankungen wird vor allem auf die Frage eingegangen, was man tun kann, um sich vor diesen Krankheiten zu schützen, mit der jeweiligen Erkrankung umzugehen bzw. deren Verlauf positiv zu beeinflussen.

Ansprechen wollen wir vor allem Betroffene, deren Angehörige und Selbsthilfegruppen sowie alle am Thema Interessierten. Eingeladen sind selbstverständlich auch die Angehörigen aller Berufsgruppen, die zur multiprofessionellen Behandlung von psychischen Krankheiten beitragen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

07

Okt

07.10.2020

19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

Traumatische Lebensereignisse und Traumatisierung: Schicksal oder Chance?

Informationsveranstaltung: Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden

Die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Zentrum für Psychische Gesundheit, lädt Sie herzlich zu den 10. Würzburger Informationsveranstaltungen zum Thema "Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden" ins Rudolf-Alexander-Schröder-Haus ein.

Die Veranstaltungen sind Teil des Studium Generale und erfolgen in Abstimmung mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement des Universitätsklinikums Würzburg, der Alzheimer Gesellschaft Würzburg Unterfranken, HALMA e.V. - Hilfe für alte Menschen im Alltag, "Der Regenbogen e.V.", dem Verein der Freunde und Förderer der psychiatrischen Tagesklinik Würzburg, der Katholischen Hochschulgemeinde, der Katholischen Akademikerseelsorge, der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Studentengemeinde, dem Aktivbüro für Bürgerengagement, Selbsthilfe und Gesundheitsförderung sowie den sozial-psychiatrischen Diensten (Erthal-Sozialwerk, Bayerisches Rotes Kreuz).

Neben einer kurzen Zusammenfassung unseres heutigen Kenntnisstands zu Ursachen und Behandlung häufiger psychischer Erkrankungen wird vor allem auf die Frage eingegangen, was man tun kann, um sich vor diesen Krankheiten zu schützen, mit der jeweiligen Erkrankung umzugehen bzw. deren Verlauf positiv zu beeinflussen.

Ansprechen wollen wir vor allem Betroffene, deren Angehörige und Selbsthilfegruppen sowie alle am Thema Interessierten. Eingeladen sind selbstverständlich auch die Angehörigen aller Berufsgruppen, die zur multiprofessionellen Behandlung von psychischen Krankheiten beitragen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

12

Nov

12.11.2020

19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

"Wenn der Babyblues nicht mehr aufhört" - Psychische Probleme in der Schwangerschaft und nach der Geburt

Informationsveranstaltung: Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden

Die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Zentrum für Psychische Gesundheit, lädt Sie herzlich zu den 10. Würzburger Informationsveranstaltungen zum Thema "Vorbeugung und Behandlung häufiger psychischer Beschwerden" ins Rudolf-Alexander-Schröder-Haus ein.

Die Veranstaltungen sind Teil des Studium Generale und erfolgen in Abstimmung mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement des Universitätsklinikums Würzburg, der Alzheimer Gesellschaft Würzburg Unterfranken, HALMA e.V. - Hilfe für alte Menschen im Alltag, "Der Regenbogen e.V.", dem Verein der Freunde und Förderer der psychiatrischen Tagesklinik Würzburg, der Katholischen Hochschulgemeinde, der Katholischen Akademikerseelsorge, der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Studentengemeinde, dem Aktivbüro für Bürgerengagement, Selbsthilfe und Gesundheitsförderung sowie den sozial-psychiatrischen Diensten (Erthal-Sozialwerk, Bayerisches Rotes Kreuz).

Neben einer kurzen Zusammenfassung unseres heutigen Kenntnisstands zu Ursachen und Behandlung häufiger psychischer Erkrankungen wird vor allem auf die Frage eingegangen, was man tun kann, um sich vor diesen Krankheiten zu schützen, mit der jeweiligen Erkrankung umzugehen bzw. deren Verlauf positiv zu beeinflussen.

Ansprechen wollen wir vor allem Betroffene, deren Angehörige und Selbsthilfegruppen sowie alle am Thema Interessierten. Eingeladen sind selbstverständlich auch die Angehörigen aller Berufsgruppen, die zur multiprofessionellen Behandlung von psychischen Krankheiten beitragen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon

Poliklinik
+49 931 201-77800

Anmeldung zur stationären Behandlung
+49 931 201 76050

Direktor
Prof. Dr. Jürgen Deckert

Sekretariat
+49 931 201-77010

 

 

 

E-Mail

Sekretariat
ps_sekr@ ukw.de

Prof. Dr. Jürgen Deckert
deckert_j@ ukw.de

Fax

+49 931 201-77020


Anschrift

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums | Margarete-Höppel-Platz 1 | 97080 Würzburg | Deutschland