Bild MRT

Ihr Einsatz für ein noch besseres Bild vom Herzen

Herzstück des DZHI ist ein Ultrahochfeld-Magnet-Resonanz-Tomograph (MRT) mit einer Feldstärke von sieben Tesla. Durch dieses starke Magnetfeld soll ein besonders genaues Bild des Herzens entstehen. Dazu sucht der Lehrstuhl Zelluläre und Molekulare Bildgebung gesunde Probandinnen und Probanden ab 18 Jahren. Forschen Sie mit uns für ein noch besseres Bild am schlagenden Herzen!

Wir suchen Sie!

Der 7-Tesla-Magnet-Resonanz-Tomograph (7T-MRT) der neuesten Gerätegeneration ist der erste serienmäßige Ultrahochfeld-Ganzkörpertomograph, der infolge seiner sehr hohen Feldstärke einen weiteren Detailgrad in der Darstellung von Anatomie und Funktion erreicht. Um neue Messtechniken zu testen, weiterzuentwickeln und verschiedene Einstellungen zu prüfen, sucht der Lehrstuhl Zelluläre und Molekulare Bildgebung gesunde Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer. Mit Ihrer Hilfe können wir die Bildqualität der Messungen steigern und in der Zukunft die modernsten Methoden zur Untersuchung und Erforschung der Herzinsuffizienz bereitstellen.

Teilnahmekriterien, Anmeldung und Ablauf

Das MRT funktioniert ohne Röntgenstrahlung. Daher sind gesundheitliche Beeinträchtigungen nicht zu befürchten. Möglichkeiten zur Teilnahme hat jede gesunde Person ab 18 Jahre. Da am 7-Tesla-MRT jedoch ein starkes Magnetfeld wirkt und enge Platzverhältnisse vorherrschen, sind einige Ausschlusskriterien zur eigenen Sicherheit sinnvoll.

Wer ist als Probandin oder Proband ungeeignet?

Nicht geeignet sind Personen mit

  • bestehender oder möglicher Schwangerschaft
  • Platzangst
  • Voroperationen tiefer als Hautniveau, dazu zählen zum Beispiel Blinddarmoperationen
  • Implantaten beziehungsweise metallischen Teilen am und im Körper wie etwa Zahnimplantate, Amalgamfüllungen, Prothesen, Stents, Herzschrittmacher, Spiralen oder Platten, Schrauben und Nägel nach Knochenbrüchen
  • metallischen Fremdkörpern wie Metall- oder Granatsplittern im Körper
  • Tätowierungen, die vor dem Jahr 2000 gemacht wurden
  • nicht entfernbare Piercings aus Metall
  • Permanent-Make-Up.

Anmeldung zur Studienteilnahme

Wenn Sie die Voraussetzungen als Probandin oder Proband erfüllen und uns bei unserer Forschungsarbeit unterstützen wollen, schreiben Sie uns formlos eine E-Mail unter mrt-probanden-dzhi@ ukw.de. Gerne können Sie uns auch telefonisch unter der Nummer: +49 931 201-46245 kontaktieren. Sie erhalten entweder einen direkten Termin oder werden in einen Probanden-Verteiler aufgenommen. Über E-Mail erhalten Sie dann jeweils unverbindlich Informationen und konkrete Anfragen für einen möglichen Einsatz, zu dem Sie sich anmelden können, sofern es zeitlich passt. Generell besteht keinerlei Verpflichtung zur Teilnahme an bestimmten Untersuchungen und auch jederzeit die Möglichkeit, sich ohne Angabe von Gründen aus dem Probandenverteiler austragen zu lassen.

Ablauf der Untersuchung im 7-Tesla-MRT

Bei einer vereinbarten Untersuchung treffen wir uns zum festgelegten Termin im MRT-Labor auf der Ebene -2 im DZHI. Nach Unterschrift einer Einverständniserklärung erklären wir Ihnen genau, wie Sie sich im MRT zu verhalten haben. Um sicherzugehen, dass sich keine Metallteile an Ihrer Kleidung befinden, bitten wir Sie Probandenkleidung anzuziehen. Außerdem legen wir Ihnen, je nach Art der Messung – ob Aufnahmen von Gehirn oder Herz – eine spezielle Spule an.

Schließlich werden Sie liegend in das MRT gefahren. Während Sie sich im MRT befinden, können Sie sich jederzeit über eine Klingel bemerkbar machen. Darüber hinaus wird immer eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter über eine Sprechanlage mit Ihnen Kontakt halten. Der Versuch selbst kann so aussehen, dass Sie während der Messungen möglichst ruhig im MRT liegen, oder wir Sie bitten, einfache Aufgaben im MRT zu erfüllen.

Aufwandsentschädigung

Der Zeitaufwand pro Untersuchung beträgt im Schnitt ein bis zwei Stunden. Die Höhe einer möglichen Aufwandsentschädigung teilen wir Ihnen in den konkreten Probandenanfragen mit. In der Regel beträgt diese für eine einzelne Untersuchung ohne Gabe von Kontrastmittel 20 Euro .

Keine klinischen Untersuchungen!

Das 7-Tesla-MRT wird nicht in der klinischen Routine zu Diagnosezwecken eingesetzt. Wir bitten daher alle Patientinnen und Patienten, sich bei Fragen in der klinischen Anwendung und zu Terminvereinbarungen an das Team des Instituts für Radiologie zu wenden.

Informationen für wissenschaftliche Einrichtungen und Industriepartner

Sollten Sie als wissenschaftliche Einrichtung oder Industriepartner Interesse an der Nutzung des Siemens Terra 7-Tesla-MRT haben, besuchen Sie bitte die Seiten der Core Facility Kardiovaskuläre Bildgebung auf unseren Forschungsseiten.

Ansprechpartner

Prof. Dr. rer. nat. et med. habil.
Laura Schreiber

Leiterin des Departments Kardiovaskuläre Bildgebung

+49 931 201-46365

Portraitfoto von Mihaela Pali


Mihaela Pali

Sekretariat

+49 931 201-46391

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten der Herzinsuffizienz-Ambulanz

Montag bis Donnerstag
08:00 bis 16:30 Uhr

Freitag
08:00 bis 15:00 Uhr

Telefon

Herzinsuffizienz-Ambulanz
+49 931 201-46301

Geschäftsstelle
+49 931 201-46333


Anschrift

Deutsches Zentrum für Herzinsuffizienz Würzburg | Universitätsklinikum Würzburg | Am Schwarzenberg 15 | Haus A15 | 97078 Würzburg | Deutschland

schließen