Klinische Studien

Klinische Studien sind der beste Weg, die Patientenversorgung zu verbessern. Deswegen engagieren wir uns in zahlreichen klinischen Studien, die von uns zum großen Teil selbst initiiert wurden und werden. Das Spektrum umfasst nahezu alle endokrinologischen Bereiche.

Multicenter-Register-Studien

Um bei den oftmals seltenen endokrinen Erkrankungen ausreichend gut dokumentierte Krankheitsverläufe auswerten zu können, ist in der Regel ein Zusammenschluss von spezialisierten Zentren erforderlich. Hierzu werden häufig sogenannte Klinische Multicenter-Register gegründet, in die Daten in pseudonymisierter Form eingegeben und analysiert werden. Die gesammelten Daten liefern die Basis für klinische Studien.

Hier finden Sie eine Auswahl der Multicenter-Register, an denen wir aktuell beteiligt sind, teilweise in Leitungsfunktion:

Klinische Studien zu Adipositas

ACHT

Im Innovationsfonds-Projekt Adipositas Care & Health Therapy werden medizinische Nachsorgekonzepte für krankhaft adipöse Patientinnen und Patienten nach bariatrischen Operationen erarbeitet und evaluiert

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Dr. med. Ann-Cathrin Koschker
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht

Nähere Informationen zu ACHT

Bariatrische Operation bei hypothalamisch bedingter Adipositas

Prospektive Beobachtungsstudie, in der die Wirkung von gewichtsreduzierenden Eingriffen wie Magenschlauch oder Magenbypass auf das zentralnervöse Sattheitszentrum von Patientinnen und Patienten mit alimentärem und hypothalamisch bedingtem krankhaftem Übergewicht untersucht wird. Untersuchungsparameter sind die enterale Hormonantwort, die neuronale Aktivität und das Essverhalten.Rekrutierung offen. 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Dr. med. Ulrich DischingerLaura Kötzner
Dr. med. Ann-Cathrin Koschker
PD Dr.med. Florian Seyfried

Patientinnen mit Schwangerschaft nach bariatrischer Operation

Nicht-interventionelle Erfassung von psychischen und körperlichen Komplikationen sowie Gewichtsverlauf bei Frauen, die nach gewichtsreduzierender Operation ein Kind geboren haben.

Ansprechpartnerinnen:
Dr. med. Ann-Cathrin Koschker
Ulrike Plank 

Tesomet bei hypothalamischer Adipositas

Multizentrische, doppelblinde, placebokontrollierte, randomisierte Medikamentenstudie der Phase 2b zur Wirksamkeit und Sicherheit von Tesomet zur Behandlung von hypothalamischer Adipositas.Rekrutierung voraussichtlich ab Ende 2021EudraCT-Studiennummer: 2021-000146-18

Ansprechpartner:
Dr. med. Ulrich Dischinger

Klinische Studie zu Diabetes mellitus und Fettleber

Combat T2 NASH

Multizentrische Studie für Menschen mit Typ-2-Diabetes und einer Fettlebererkrankung (NAFLD). Unter Federführung des Deutschen Diabeteszentrum (DDZ) wird in dieser Studie untersucht, ob der Wirkstoff Empaglifozin alleine oder als Kombinationstherapie mit dem Wirkstoff Semaglutid zu einer Rückbildung der nicht-alkoholischen Fettleberentzündung (NASH) führt und dabei auch das Voranschreiten einer Leberfibrose verhindert.
EudraCT-Studiennummer: 2019-001987-31

Ansprechpartner:
Dr. med. Ulrich Dischinger

Nähere Informationen zur Combat T2 Nash-Studie 

Klinische Studie zu Akromegalie

CSOM2230B2412

Versorgungsbeobachtung von Patientinnen und Patienten unter Einnahme des Medikaments Pasireotide. Die von der Firma Novartis gesponserte multizentrische Folgestudie der Phase 4 richtet sich an die Probandinnen und Probanden mit Akromegalie, Morbus Cushing oder einem Neuroendokrinen Tumor
Clinicaltrials-Studiennummer:  NCT01794793 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner: 
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht
PD Dr. med. Timo Deutschbein
Martina Gräsl

Klinische Studien zum Cushing Syndrom

CSOM230B2410

Nicht-interventionelle, multizentrische und multinationale Langzeitbeobachtungsstudie zur Wirksamkeit und Sicherheit des Wirkstoffs Pasiretode bei Patientinnen und Patienten mit zentralem Morbus Cushing. Rekrutierung offen. 
Clinicaltrials-Studiennummer: NCT02310269 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
PD med. Timo Deutschbein
Martina Gräsl

GRACE

Doppelblinde, placebokontrollierte, randomisierte  Medikamentenstudie der Phase 3 zur Wirksamkeit und Sicherheit eines Studienmedikaments bei Patientinnen und Patienten mit allen Formen des Cushing Syndroms.
Clinicaltrials-Studiennummer: NCT03697109 

Ansprechpartner:
PD med. Timo Deutschbein
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht

CORT125134-456

Multizentrische, doppelblinde, placebokontrollierte, randomisierte Medikamentenstudie der Phase 3 zur  Wirksamkeit und Sicherheit des Wirkstoffs Relacorilant bei der Behandlung von Hypercortisolismus.
EudraCT-Studiennummer: 2019-004956-12

Ansprechpartner: 
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht
Dr. med. Felix Megerle
Dr. med. Ulrich Dischinger

Klinische Studie zu Diabetes insipidus

CargoX

Studie über eine neue differentialdiagnostische Möglichkeit zur Identifizierung eines zentralen Diabetes insipidus. Gemessen wird die Ausschüttung des Antidiuretischen Hormons Copeptin nach Stimulation mittels einer Arginin-Infusion.
Clinicaltrials-Studiennummer: NCT03572166 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht
Dr. med. Irina Chifu

Klinische Studien zu Nebennierentumoren

CHIRACIC

Die klinische Beobachtungsstudie untersucht, ob die chirurgische Entfernung von Inzidentalomen mit subklinischer Ausschüttung von Cortisol, das Risiko auf kardiovaskuläre Erkrankungen und Hypertonie reduziert.
Rekrutierung offen.
Clinicaltrials-Studiennummer: NCT02364089 

Ansprechpartner:
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht
PD Dr. med. Timo Deutschbein

CaboACC

Prospektive, offene Phase-2-Medikamentenstudie über die Wirksamkeit von Cabozantinib bei erwachsenen Patientinnen und Patienten mit fortgeschrittenem Nebennierenkarzinom.
Rekrutierung offen. 
Clinicaltrials-Studiennummer: NCT03612232

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Matthias Kroiss
Dr. med. Maria-Elisabeth Goebeler
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht

FAMIAN

Bildgebungsverfahren bei Inzidentalomen zum Ausschluss oder Nachweis der Malignität. In einer Phase-3-Studie wird die diagnostische Aussagekraft der PET-Bildgebung unter Gabe von 18F-Fluordesoxyglukose (FDG) in Kombination mit 123I-Iodometomidate (123i)-IMTO) geprüft.
Rekrutierung offen.
Clinicaltrials-Studiennummer: NCT02010957

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner: 
Prof. Dr. med. Stefanie Hahner
Dr. med. Miriam Reuter
Martina Gräsl

Klinische Studien zum Schilddrüsenkarzinom

LIBRETTO-001

Multizentrische, offene Medikamentenstudie der Phase 1 und 2 zur Bestimmung der Wirksamkeit, Verträglichkeit, Sicherheit und pharmakokinetischen Parameter eines Studienmedikaments bei Patientinnen und Patienten mit fortgeschrittenem medullärem Schilddrüsenkarzinom und Schilddrüsenkarzinomen mit mutiertem RET-Gen.
Rekrutierung beendet.
Clinicaltrials-Studiennummer: NCT03157128 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Matthias Kroiss
Dr. med. Maria-Elisabeth Goebeler
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht

Nähere Informationen zu LIBRETTO-001

LIBRETTO-201

Multizentrisches Härtefallprogramm für die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Tumoren mit RET-Aktivierung. Rekrutierung offen.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Matthias Kroiss
Dr. med. Maria-Elisabeth Goebeler
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht

LIBRETTO-531

Multizentrische, randomisierte, offene Phase 3-Studie, das LOXO-292 mit der vom Arzt ausgewählten Therapie Vandetanib oder Cabozantinib bei Patienten mit progredientem, fortgeschrittenem, kinaseinhibitornaiven, RET-mutiertem medullärem Schilddrüsenkarzinom vergleicht.
Rekrutierung noch nicht geöffnet
Clinicaltrials-Studiennummer: NCT04211337

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Matthias Kroiss
Dr. med. Maria-Elisabeth Goebeler
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht

Klinische Studien zur Nebenniereninsuffizienz

Nebenniereninsuffizienz-Register

Retro- und prospektive nicht-interventionelle Beobachtungsstudie. Unter der Leitung der Endokrinologie des Universitätsklinikums Würzburg werden im Nebenniereninsuffizienz-Register, die Biodaten und -materialien von Patientinnen und Patienten mit chronischer Nebenniereninsuffizienz zentral gesammelt.
Rekrutierung offen.

Ansprechpartnerinnen:
Prof. Dr. med. Stefanie Hahner
Dr. med. Irina Chifu

Leberschäden unter Glukokortikoidsubstitution

Nicht-interventionelle Beobachtungsstudie zum Grad der Leberverfettung und -fibrose unter Glukokortikoidsubstitution bei Patientinnen und Patienten mit chronischer Nebennierenrindeninsuffizienz. Rekrutierung offen.

Ansprechpartnerinnen:
Prof. Dr. med. Stefanie Hahner
Dr. med. Irina Chifu

EU-AIR

Die nicht-interventionelle Beobachtungsstudie ist eine europäische Multicenter-Studie mehrerer Länder, bei der die Sicherheit von Patienteninnen und Patienten mit chronischer Nebenniereninsuffizienz untersucht wird, die unter der Langzeitbehandlung des Wirkstoffs Plenadren stehen oder mit anderen Glukokortikoiden substituiert werden. Rekrutierung offen.
Clinicaltrials-Studiennummer: NCT01661387

Ansprechpartnerinnen:
Prof. Dr. med. Stefanie Hahner
Martina Gräsl

Klinische Studien zu Hypercholesterinämie

CaReHigh

Kaskadenscreening auf familiäre Hypercholesterinämie im Rahmen des Patientenregisters. Nicht-interventionelle Beobachtungsstudie. Rekrutierung offen.

Ansprechpartnerinnen:
Dr. med. Ann-Cathrin Koschker
Martina Gräsl

Nähere Informationen zu CaReHigh

PERI-DYS

Prospektive, offene, nicht-interventionelle Studie im Rahmen des Patientenregisters. Beobachtungsstudie mit über 2000 Patientinnen und Patienten mit Hypercholesterinämie und hohem kardiovaskulärem Risiko, in der die therapeutische Cholesterinsenkung mit und ohne PCSK9-Inhibitoren verglichen wird. Rekrutierung offen.

Ansprechpartnerinnen:
Dr. med. Ann-Cathrin Koschker
Martina Gräsl

Nähere Informationen zu PERI-DYS 

Klinische Studien zur Nebenschilddrüse  

Hypoparathyreoidismus PARADIGHM

Prospektive, nicht-interventionelle Beobachtungsstudie hinsichtlich Wirksamkeit, Sicherheit und Krankheitsverlauf unter der Substitutionstherapie mit rekombinantem Parathormon rhPTH 1-84 bei Patientinnen und Patienten mit Hypoparathyreoidismus. Rekrutierung offen.
Clinicaltrials-Studiennummer: NCT01922440

Ansprechpartnerinnen:
Prof. Dr. med. Stefanie Hahner
Dr. med. Carmina Theresa Fuß
Martina Gräsl

NEKAR

Retrospektive, multizentrische Studie zur klinischen Symptomatik, Diagnostik und Therapie des seltenen Nebenschilddrüsenkarzinoms. Beteiligt an der Studie hier in Würzburg sind die Fachbereiche Medizinische Endokrinologie und Endokrine Chirurgie des Universitätsklinikums sowie die Pathologie der Universität Würzburg. Im Fokus der Studie stehen auch die mikroskopischen Diagnosekriterien bei dieser Erkrankung. 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Dr. med. Christina Lenschow
Prof. Dr. med. Nicolas Schlegel
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Matthias Kroiss
Dr. med. Stefan Kircher

Klinische Studie zu Wachstumshormonmangel 

PATRO Adults

Nicht-interventionelle, multizentrische Beobachtungsstudie zur Langzeitwirkung und -sicherheit des Medikaments Omnitrope nach der Markteinführung bei der Behandlung von erwachsenen Patientinnen und Patienten mit Wachstumshormonmangel. Rekrutierung offen.
Studiennummer: PMC3474653

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Prof. Dr. med. Martin Faßnacht
PD Dr. med. Timo Deutschbein
Martina Gräsl

Nähere Informationen zu PATRO Adults

Klinische Studie zu akuter hepatischer Porphyrie

Elevate

Prospektive Registerstudie für Patientinnen und Patienten mit akuter hepatischer Porpyhrie unter  besonderer Beachtung der Langzeit-Sicherheit und -Effektivität des aktuell zugelassenen Wirkstoffs Givosiran.
Rekrutierung voraussichtlich ab Ende 2021

Ansprechpartner:
Dr. med. Ulrich Dischinger

Phasen der klinischen Studien

In der Regel wird eine klinische Studie in vier Phasen eingeteilt:

Phase 1

In Phase 1 wird geprüft, ob der Wirkstoff im menschlichen Organismus die erhoffte Wirkung erzielt und wie dessen Verträglichkeit ist. Dieser sogenannte  Proof of principle wird in der Regel an einer kleinen Gruppe gesunder Freiwilliger durchgeführt.

Phase 2

Phase 2 setzt nach dem Nachweis von Wirksamkeit und Verträglichkeit an. Ziel ist die Präzisierung von Dosierung und Anwendungsbereichen sowie die Reduzierung von eventuellen Nebenwirkungen.

Phase 3

Phase 3 wird bereits unter nahezu klinischen Alltagsbedingungen durchgeführt, ist jedoch noch einem kleinen Personenkreis vorbehalten. Der Vergleich mit der gängigen Standardtherapie oder einer Placebo-Gruppe ist vorrangiges Ziel. Durch die engmaschige intensive Betreuung ist das Risiko relativ gering.

Phase 4

In der Phase 4 soll der im kleineren Kreis bereits bewährte Wirkstoff oder das erfolgreiche Verfahren bei möglichst vielen erkrankten Personen in breiter Anwendung getestet werden. Dabei wird ein Nutzen-Risiko-Profil auch für spezielle Patientengruppen und in Wechselwirkungen mit weiteren Medikamenten erstellt. Zusätzlich werden die Anwendungs- und Dosierungsempfehlungen justiert.

Ansprechpartner

Portraitfoto von Prf. Dr. med. Martin Fassnacht

Univ.-Prof. Dr. med.
Martin Fassnacht

Leiter der Endokrinologie und Diabetologie

+49 931 201-39200

Prof. Dr. med.
Stefanie Hahner

Stellvertretende Leiterin der Endokrinologie

+49 931 201-39200

Portraitfoto von Dr. med. Ann-Kathrin Koschker

Dr. med.
Ann-Cathrin Koschker

Oberärztin der Endokrinologie und Diabetologie

Portraitfoto von Dr. med. Ulrich Dischinger

Dr. med.
Ulrich Dischinger

Oberarzt der Endokrinologie und Diabetologie

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten

Vermittlung/Pforte
Täglich
05:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Telefon

ZIM-Pforte
+49 931 201-57057 oder
+49 931 201-57056

sonst bitte ZOM-Pforte
+49 931 201-55777

Befundanforderung
+49 931 201-39208
Fax: +49 931 201-639208

Studierendensekretariat
+49 931 201-39771
E-Mail: meister_k@ ukw.de

Gutachten
+49 931 201-39103
E-Mail: hofmann_s@ ukw.de

Privatärztliche Abrechnung
+49 931 201-39003
E-Mail: endres_c@ ukw.de

Kontakte

Direktion
Prof. Dr. med. Stefan Frantz
E-Mail: m1_direktion@ ukw.de

Direktionsbüro
Ines Weyer
E-Mail: weyer_i@ ukw.de
Fax: +49 931 201-639001


Anschrift

Medizinische Klinik und Poliklinik I des Universitätsklinikums | Zentrum Innere Medizin (ZIM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A3 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen