Rheumatoide Arthritis

Die Therapie der rheumatoiden Arthritis konnte durch eine Reihe von neuen Behandlungsansätzen in den letzten Jahren deutlich verbessert werden. In unserem interdisziplinären Rheumazentrum bieten wir unseren Patientinnen und Patienten umfangreiche Diagnostik und individuelle Therapiekonzepte an. Die Teilnahme an klinischen Studien bietet die Möglichkeit, von innovativen Behandlungsmethoden zu profitieren.

Was ist rheumatoide Arthritis?

Die rheumatoide Arthritis (RA) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung, die vor allem die Gelenke betrifft und dort Schmerzen und Schwellungen hervorruft. Auf Dauer kann es zu schweren Schäden an den Gelenken kommen. Weltweit sind 0,5 bis ein Prozent der Bevölkerung davon betroffen, Frauen dreimal häufiger als Männer. Die rheumatoide Arthritis kann in jedem Alter auftreten, am häufigsten manifestiert sie sich jedoch zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr, ihr Verlauf ist häufig schubweise. Auch wenn die Gelenke im Vordergrund stehen, kann sie auch andere Organe wie Augen, Herz, Lunge, Nerven oder Blutgefäße befallen. In einigen Fällen bilden sich sogenannte Rheumaknoten unter der Haut.

Therapie

Bislang ist es zwar nicht möglich, die rheumatoide Arthritis zu heilen. Doch bei ihrer Behandlung hat sich in den letzten Jahren vieles zum Besseren gewandelt. Es existieren eine Reihe neuer Medikamente und Therapieansätze, mit deren Hilfe die Beschwerden in vielen Fällen komplett oder zumindest größtenteils zurückgedrängt werden können. Durch die Vielzahl unterschiedlicher Medikamente mit unterschiedlichen Wirkungen und Nebenwirkungen ist die Behandlung der rheumatoiden Arthritis aber auch komplexer geworden. Welche Therapiemaßnahmen im Einzelfall sinnvoll sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab und muss durch eine erfahrene Rheumatologin oder einen Rheumatologen abgewogen werden. Neben etablierten Methoden bieten wir auch die Behandlung im Rahmen klinischer Studien an.

Patientenschulungen und Selbsthilfe

Als chronische Erkrankung erfordert die rheumatoide Arthritis eine enge und langfristige Zusammenarbeit von Ärztinnen und Ärzten und Patientinnen und Patienten. Da wir es für wichtig halten, dass sie möglichst gut über Ihre Krankheit Bescheid wissen, veranstalten wir regelmäßig Patientenseminare zum Thema rheumatoide Arthritis. Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender. Auch der Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe kann sinnvoll sein.
Weiterführende Informationen zur Krankheit finden Sie auch bei der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie, bei der Deutschen Rheuma-Liga und auf den Seiten unseres Rheumazentrums.

Leitung Rheumatologie

Prof. Dr. med.
Hans-Peter Tony

Leitung

+49 931 201-40100

Dr. med.
Marc Schmalzing

Stellvertretende Leitung

+49 931 201-40100

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

nach Vereinbarung

Telefon:  

Sekretariat Tanja Ritz:
+49 931 201-40100

E-Mail:
ritz_t@ukw.de

Fax:
+49 931 201-640100

Terminanfrageformular zum Download


Anschrift:

Universitätsklinikum Würzburg | Medizinische Klinik und Poliklinik II | Schwerpunkt Rheumatologie / Klinische Immunologie | Zentrum Innere Medizin (ZIM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A3 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen